Samstag, 22. Dezember 2012

Düsteres Verlangen - Kenneth Oppel

Inhalt
Die Zwillinge Victor und Konrad Frankenstein lieben sich so sehr, wie Brüder es nur können und verbringen jede freie Minute miteinander. Als Konrad dann eines Tages unheilbar krank wird und kein Arzt ihm helfen kann, trifft Victor einen Entschluss: Obwohl sein Vater es ihm verboten hat, will er nach einem alten alchemistischen Rezept das "Elixir des Lebens" brauen, um seinen Bruder zu heilen. Zusammen mit Elizabeth, der einzigen, der zwischen ihm und seinem Bruder steht, sucht er die Zutaten für das Elixir zusammen. Doch das ist gefährlicher, als es zunächst scheint...

Meine Meinung
"Düsteres Verlangen" hat mein Interesse zuerst durch die unglaublich interessante Idee geweckt: Es wird die Geschichte vom jungen Doktor Victor Frankenstein erzählt. Und wer sich für Frankensteins Monster interessiert, wird dieses Buch sicher auch ganz toll finden, denn man merkt direkt, wie sehr Victor in dieses ganze Umfeld von Alchemie und Unsterblichkeit gezogen wird und sich auch sehr für Anatomie interessiert. Ich finde, dass ist eins der besten Dinge an diesem Buch und reicht eigentlcih auch schon dafür, es lesen zu wollen.
Der restliche Inhalt ist aber auch sehr spannend. Wie Victor und Elizabeth die Zutaten beschaffen müssen ist echt nervenaufreibend und die Eifersuchtsgeschichte zwischen Victor und Konrad, wer am Ende das Rennen um Elizabeth macht ist auch ganz nett zu verfolgen.
Der Schreibstil in dem Buch hat mir nicht von Anfang an gefallen, irgendwie fand ich den nicht so mitreißend und manchmal etwas zu wenig ausgepfeilt. Aber nach und nach hab ich mich dran gewöhnt und er hat mich auch absolut nicht daran gehindert, die Geschichte zu genießen.
Ein weiterer Pluspunkt in dem Buch sind die Figuren. Ich fand sie sehr gut ausgearbeitet, vor allem Henry, der Freund der Zwillinge, und ihre Mutter waren mir sehr sympathisch. Auch toll war, dass manche Charaktere einen noch echt überraschen konnten, das hat die Spannung noch mal ordentlich erhöht.

Mein Fazit
"Düsteres Verlangen" ist ein tolles Buch mit einer sehr interessanten Idee. Es hat mich zwar nicht überwältigt, aber ich hatte eindeutig Spaß beim Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen