Mittwoch, 29. August 2012

Ich wurde getaggt...Ein Buch, das...

Ich wurde zum zweiten mal getaggt, und zwar von Filos Buecheruniversum, vielen Dank dafür!
Also, jetzt gehts um Bücher, die mir besonders aufgefallen sind, positiv natürlich, aber vielleicht auch negativ. Gut, ich fang dann mal an:

Ein Buch, das

 ...dich zum Lachen gebracht hat



Dieses Buch ist meiner Meinung nach echt zu unbekannt! Es ist ein ziemlich gutes Fantasybuch und ich musste beim Lesen echt oft lachen, weil die Kobolde einfach nur witzig und toll sind!


...dich zum weinen gebracht hat


Also wirklich zum weinen gebracht hat mich das Buch nich, weil ich generell bei Büchern nich weinen muss:/ Aber das Buch hat mich echt bewegt, und wer es gesehen hat, oder den Film gesehen, der versteht bestimmt, wie sehr man von dem Ende geschockt ist. Die Geschichte von Em und Dex über 20 Jahre zu begleiten, das hat mich echt mitgenommen, aber auf positive Weise, denn das Buch ist toll!


...dich nachdenklich gemacht hat


Die Geschichte ist echt heftig! Justin ahnt voraus, dass sein Schicksal es auf ihn abgesehen hat. Daraufhin stellt er sein Leben auf den Kopf und lebt übervorsichtig.
Über das Buch musst ich echt nachdenken, denn eigentlich ist es ja nicht so abwegig, was Justin mit seinem Leben anstellt, denn in dem Buch passieren ihm wirklich ein paar Katastrophen, und an manchen Stellen fragt man sich, ob einem nicht doch das Gleiche passieren könnte.


...dich nicht losgelassen hat


Die Harry Potter Bücher sind mit Abstand und absolut meine allerliebsten Bücher! Die werden mich niemals loslassen und mich immer begleiten! Ich glaub, mehr Wote brauch dazu nich schreiben:)

...dich total enttäuscht hat

 Das Buch fand ich nich so toll:( Ich war wegen dem Cover und der Beschreibung eigentlich total neugierig, aber dann war ich echt enttäuscht. Der Ansatz der Geschichte ist eigentlich gut, aber daraus wird nichts gemacht, und das Ende find ich auch total merkwürdig.


...dich überwältigt hat

 

Eines meiner Lieblingsbücher! Die Geschichte ist einfach nur spannend, macht Lust auf mehr und ist mal was Neues! Das sollte echt jeder gelesen haben, macht süchtig, man kriegt wirklich nich genug davon.


...dich positiv überrascht hat

  

Hier kann ich auf meine Rezi verweisen: Ich hab nicht so viel von dem Buch erwartet, aber es hat mich ziemlich umgehauen, denn es ist einfach gut!!


...du nicht beenden wolltest, weil es so gut war

 

Ich bin sooo traurig, dass die Reihe zuende ist! Ich find die Geschichten um Percy, Annabeth und Grover einfach super. Zum Glück arbeitet Rick Riordan schon fleißig an neuen Büchern!


...du nicht aus der Hand legen konntest

 

Das gilt für die gesamte Reihe. Immer, wenn ich ein SkulPleasant-Buch in die Finger bekomme, kann ich nich mehr aufhören, zu lesen. Ich freu mich schon auf den nächsten Band!!


...du abgebrochen hast

  

Musste ich leider abbrechen:( Aber nicht etwa, weil ich es so gar nicht leiden konnte, sondern weil mir andere Bücher dazwischengekommen sind. Irgendwann werd ichs noch lesen!


...du als letztes in der Schule gelesen hast

 

War echt schwer zu lesen und so ganz verstanden hab ichs glaub ich auch nicht...


...auf deinem Nachttisch liegt

 

 Lese ich gerade und gefällt mir bis jetzt ziemlich gut. Vielmahr kann ich auch noch nich sagen, kommt dann in der Rezi:)


...du unbedingt als nächstes lesen möchtest


Ich hab schon viel gutes von dem Buch gehört und kanns kaum erwartet, mir eine eigene Meinung zu bilden!

So, jetzt tag ich mal 3 andere Blogs, bin schon gespannt, welche Bücher da rauskommen:

Montag, 27. August 2012

Neuzugänge!

In den letzten paar Tagen sind wieder einige Bücher hier angekommen, worüber ich mich natürlich immer total freue, das ist dann nämlich wie Geschenke-auspacken:)




MondSilberLicht und MondSilberZauber konnte ich beide ertauschen und bin jetzt echt gespannt, wie die sind!Leider werden die ne Weile auf meinem SuB liegen müssen, weil ich nämlich noch echt viele andere Bücher lesen muss.

Teppichporsche hab ich beim Geburtstagsgewinnspiel von Lies&Lausch gewonnen. Vielen Dank und Happy Birthday nochmal! Ich weiß noch nicht so genau, was es mit dem Buch auf sich hat, mal sehen...

Über Vango 1&2 freu ich mich natürlich auch ganz doll! Vango 1 hab ich als Rezensionsexemplar vom Gerstenberg-Verlag bekommen. Vango 2 hab ich beim Bloggewinnspiel von Katja gewonnen.
Vielen Dank für die beiden Bücher, bin schon gespannt!


Freitag, 24. August 2012

Welche Bücher lest ihr am liebsten?

So, heute ist meine Umfrage ausgelaufen zu der Frage: Welche Bücher lest ihr am liebsten?
17 Leser haben gestimmt, die Hardcover haben 14 Stimmen und die Taschenbücher haben 7 Stimmen gekriegt. Komischerweise hat niemand für die E-books gestimmt:)
Danke für jede Stimme, ich find solche Ergebnisse ja immer spannend!

Ich kann euch übrigens zustimmen, ich les auch am liebsten Hardcover, aber Taschenbücher find ich auch manchmal ganz cool. Einen E-Book-Reader hab ich nich, deswegen les ich auch keine E-books.



Ich starte gleich eine neue Unfrage und freu mich dann wieder über hoffentlich viele Stimmen!

Donnerstag, 23. August 2012

die Flüsse von London(Hörbuch) - Ben Aaronovitch

Dieses Hörbuch hat mich ziemlich überzeugt, ich muss aber sagen, dass ich glaub, das Buch dazu ist noch viel besser. Das muss ich unbedingt noch lesen, hat jemand das schon gemacht und kann ein bisschen was dazu erzählen?


Inhalt
Police Constable Peter Grant ist gerade mit seiner Ausbildung zum Londoner Polizisten fertig geworden, da erwartet ihn schon die Arbeit an einem Mordfall. Besonders kompliziert wird es, als Peter einen Zeugen verhört, der sich als Geist ausgibt. Wegen seiner Gabe, Geister zu sehen, wird Peter von Inspector Nightingale kurzerhand zum Zauberlehrling erklärt und muss von nun an täglich üben, seine magischen Kräfte einzusetzen, und nebenbei auch noch an dem Mordfall arbeiten, bei dem es schon bald nicht mehr nur um eine Leiche geht. Als wäre das nicht genug, soll er in seiner Freizeit auch noch den Streit der Flussgeister von London klären. Während Peters magischen Kräfte steigen, kommt er dem Mörder langsam auf die schliche und wird Teil eines tödlichen Schauspiels - im wahrsten Sinne des Wortes...

Meine Meinung
"Die Flüsse von London" ist eine tolle Mischung aus Fantasy und Krimi, das Gefühl hatte ich schon bei der ersten CD. Es ist echt toll, dass es abwechselnd total spannend ist wie bei einem Krimi, und dann wieder faszinierend, wie bei Fantasy.

Der größte Kritikpunkt an diesem Hörbuch ist aber, dass man deutlich merkt, dass das Buch dafür stark gekürzt wurde. An manchen Stellen muss man sich richtig konzentrieren, um den Anschluss an das schon Gehörte wiederzufinden.
Dafür fand ich die Stimme des Sprechers einfach toll! Dietmar Wunder macht dieses Hörbuch echt toll, indem er seine Stimme so verstellt, dass man die Spannung selber spürt und an manchen Stellen auch echt lachen muss, denn die Geschichte ist manchmal schon ziemlich witzig!
Die Geschichte hat mir insgesamt sehr gut gefallen, der Teil mit den FLussgeistern ist echt ein toller Nebenstrang, der sich am Ende bei der Lösung des Mordes sogar als hilfreich erweist. Überhaupt ist dieser Mordfall ganz besonders skuril!

Mein Fazit
Das Hörbuch zu "Die Flüsse von London" hat zwar den Fehler, dass die Geschichte manchmal ein bisschen zusammenhangslos ist, aber das wird durch den spannenden Inhalt und den tollen Sprecher wieder gutgemacht.

Dienstag, 21. August 2012

Night School - C.J. Daugherty

Meine Rezension zu Night School ist fertig! Das Buch konnte mich echt überzeugen, obwohl ich am Anfang ein bisschen skeptisch war, weil ich gelesen hab, dass das Buch ganz ohne Fantasy auskommt. Ich bin ein riesen Fantasy-Fan, aber ich muss zugeben: Dieses Buch kommt auch ganz ohne Fantasy sehr gut aus!






Inhalt
Allie ist eine Rebellin. Als sie beim Graffiti-sprayen in ihrer Schule zum wiederholten Mal von der Polizei erwischt wird, reicht es ihren Eltern: Sie schicken Allie nach Cimmeria, auf ein geheimnissvolles Internat. Dort ist alles anders als zuvor: Man darf die Lehrer mit den Vornamen anreden, und Allie hält sich an die Regeln, obwohl die ziemlich streng sind. Sie findet Freunde und wird von Sylvain, dem Schwarm aller Mädchen, zum Ball eingeladen. Allie ist glücklich, bis der geheimnisvolle Carter sie vor Sylvain warnt - und sie im Schulgarten über eine Leiche stolpert...

Meine Meinung
Für mich ist das Wort, das "Night School" am besten beschreibt, "spannend". Die Geschichte ist wirklich vom Anfang bis zum Ende spannend, man möchte dauernd wissen, wie es weitergeht. Es passiert wirklich viel, denn in diesem Internat gibt es sehr viele Geheimnisse, die Stück für Stück aufgeklärt werden können. Am Ende weiß man immer noch nicht alles, aber das macht einen natürlich neugierig auf den Folgeband.
Um ehrlich zu sein hat mich der Schreibstil zu Anfang nicht wirklich überzeugt. Ich fand ihn nicht sehr flüssig und mir kam es so vor, als gäbe es viele Wiederholungen. Aber im Laufe des Buchs ist er für mich irgendwie besser geworden und am Ende fand ich ihn sogar ziemlich gut, was vielleicht an den Dialogen lag, die mir gut gefallen haben.

Was ich an dem Buch wirklich super fand, waren die Figuren, und besonders Allie. Sie ist wirklich einzigartig, eine Rebellin, die aber auch gegen Panikattacken ankämpfen muss, die sie häufig überfallen. Carter und Rachel, eine Freundin von Allie, fand ich auch toll, sie wirkten sehr ehrlich, und das war in dieser Geschichte, in der es so viele Geheimnisse gibt, sehr wichtig. Sylvain hat mir nicht wirklich gut gefallen. Warum, verrate ich an dieser Stelle nicht, das wäre, glaub ich, ein ziemlicher Spoiler, aber darüber kann sich dann ja jeder selbst ein Bild machen:)

Am Ende bleiben viele Fragen unbeantwortet, aber ein paar Geheimnisse wurden schon gelüftet, und die sind wirklich spannend!

Mein Fazit
"Night School" ist wirklich lesenswert! Hinter dem schönen Cover versteckt sich eine sehr spannende Geschichte, die eindeutig Lust auf mehr macht!

Gewinnspielwerbung



Bei Bookalypse findet gerade ein super-tolles Gewinnspiel statt. Man kann eins von 3 Buchpaketen gewinnen, die wirklich tolle Bücher enthalten. Also besucht mal den Blog und macht mit, die Chance sollte man sich echt nicht entgehen lassen.:)

Montag, 20. August 2012

Delirium - Lauren Oliver

Cooool, schon 20 Follower!
Hier kommt jetzt meine Rezi zu "Delirium". Eine tolle Dystopie, die mich zum Lauren-Oliver-Fan gemacht hat. Wie fandet ihr das Buch denn so?




Inhalt
Lena lebt in einer Welt, in der die Liebe als Krankheit gilt, und sobald man 18 ist wird man operiert, um sie für immer loszuwerden. Damit ist Lena aufgewachsen.Für sie ist es normal, dass die Menschen um sie herum gleichgültig sind und nicht einmal ihre eigenen Kinder lieben, und sie wünscht sich auch so ein Leben, um endlich mit der Vergangenheit abschließen zu können. Denn ihre Mutter hat sich, von der Liebe gequält, umgebracht.
Lena glaubt an diese Welt. Doch als sie Alex kennenlernt, ändert sich alles. Sie treffen sich ein paar Mal und verlieben sich schließlich ineinander. Und Lena entscheidet sich für seine Welt, die verbotene Welt, in der es keine Mauern oder Regeln gibt, die einen gefangen halten, und in der man lieben darf, wen man will. Doch das ist nicht so einfach, wenn man rund um die Uhr bewacht wird und Gegner der Regierung die Todesstrafe erwartet.

Meine Meinung
Das Buch lässt sich gut lesen. Durch Lauren Olivers Schreibstil wird man nicht gelangweilt. Als erstes bemerkt man bei einem Buch das Cover, und das ist hier sehr gut gelungen. Das Bild auf dem Umschlag schließt sich an die Geschichte an, was einem aber erst gegen Ende des Buchs auffällt.
Es ist auch ein Lesebändchen dabei, ein nettes Extra.

Das Buch ist aus Lenas sicht geschrieben, und so bekommt man einen Einblick in ihr Gefühlsleben und auch in ihre Beziehungen zu jeder einzelnen Figur, was meistens gut umgesetzt wurde. Vor allem die enge Beziehung zu ihrer besten Freundin Hana wird deutlich, es gibt immer wieder Erinnerungen, in denen von der Freundschaft erzählt wird. Auch die Verbindung zwischen Alex und Lena, die nach einem Sommer schon so intensiv ist, wurde gut dargestellt, obwohl es häufig etwas übertrieben und kitschig wirkt. Zu den meisten anderen Figuren hat Lena kein besonders gutes Verhältnis, da viele schon geheilt sind.

Mir hat auch gut gefallen, wie die Regierung und das ganze System dargestellt wurden. Lenas Sicht dazu verändert sich mit ihr, und plötzlich erkennt sie, was sie eigentlich die ganze Zeit hätte sehen sollen: Sie werden gefangen gehalten, eingesperrt. Praktisch Alles wird ihnen verboten und wenn sie nur einen kleinen Regelverstoß begehen, dann werden sie mit Schlagstöcken verprügelt, von Hunden gejagt oder sogar erschossen.
Diese heftige Gewaltdarstellung zeigt einem die gefährliche Atmosphäre, in der die Geschichte spielt, und macht sie spannender, da man immer mehr hofft, dass jemand endlich etwas gegen die Regierung tut.

Mein Fazit

Insgesamt finde ich das Buch gut. Es ist spannend und lässt einen einfach immer weiterlesen, und obwohl mir das Ende viel zu offen war, bin ich gespannt darauf, wie es weitergeht.

Ich wurde getaggt...

...von Nici´s books. Dankeschön:)

Die Regeln sind: den Ursprungstag verlinken, 8 Dinge aufschreiben und dann neue Blogger aussuchen und diese ebenfalls verlinken.


Jetzt muss ich 8 Dinge über mich zum Thema Kino schreiben, mal sehen:

1. Ich liebe die Atmosphäre im Kino und würde allein schon deshalb hingehen.
2. Ich gucke gerne Kinowerbung.
3. Am liebsten esse ich salziges Popcorn.
4. Ich hab alle Harry Potter Filme im Kino gesehen (und sie sind alle super!).
5. Der letzte Film, den ich im Kino gesehen hab, war "Fast verheiratet".
6. Ich finde Kinositze total gemütlich:)
7. Ich freu mich immer wie wild, wenn der Kinovorhang aufgeht.
8. Wenn ich einen Film ganz toll finde, sehe ich den auch zwei oder drei mal im Kino.



Das neue Thema lautet: Zeitschriften

Und ich tagge diese Blogs:
Sarah´s Bücherecke
TauschRausch
fantasticbooks
Zu klug um wahr zu sein
Im 7. Bücherhimmel

Sonntag, 19. August 2012

Mein erster Blog-Award!

Heute gibt es für mich doppelten Grund zur Freude! Zum einen hab ich schon 16(!) Follower, was für mich einfach riesig ist. Danke an jeden einzelnen von euch!
Zum anderen hab ich heute meinen ersten Blog-Award bekommen:) Vielen, vielen Dank an Sarah von Sarah´s Bücherecke, ein wirklich toller Blog übrigens!


Jetzt muss ich den Award noch an 5 andere Blogs weitergeben, die alle unter 200 Leser haben. Mir fällt die Entscheidung schon etwas schwer, immerhin gibts echt viele super Blogs! Ich entscheid mich dann mal für diese 5:

TauschRausch
Never-ending Wonderland
das Buch - eine Waffe ersten Ranges im Kampf gegen die Sinnlosigkeit
Bücherträume
Schummerlicht

Schaut bei denen mal rein, die Blogs sind wirklich gut!:)


Samstag, 18. August 2012

Überraschung!!!

Ich hab heute ein Päckchen vom Dressler-Verlag bekommen - und hatte keine Ahnung, was drin sein sollte. Habs dann natürlich ganz schnell aufgerissen, neugierig wie ich bin:) Und was finde ich? Ein Nagellack aus der Special-Edition zu dem Buch Zirkel von Sara B. Elfgren und Mats Strandberg! Dazu noch eine Leseprobe und ein netter Brief vom Verlag. An dieser Stelle vielen Lieben Dank an Dressler!
Mir ist dann wieder eingefallen, dass ich vor einer gefühlten Ewigkeit ein einem Gewinnspiel zu "Zirkel" teilgenommen hab. Die ersten 1000 Gewinner sollten den Nagellack zum Buch bekommen, ich hätte aber niemals gedacht, dass ich dazugehöre. Da hatte ich wohl Glück gehabt!
Das Buch konnte ich mir mittlerweile ertauschen. Hat einer von euch das schon gelesen und kann es vielleicht sogar empfehlen?

Scheiß Liebe - Anja Kömmerling/Thomas Brinx


Yippie! 5 Follower:)
Deshalb kommt hier jetzt Rezi Nr. 2, ein echter Geheimtipp. Mich hat das Buch richtig überrascht und ich fands echt gut. Vielleicht kann euch die Rezi ja überzeugen:) Und wenn ihr das Buch schon gelesen habt: Wie fandet ihr es denn so?

Inhalt
Lenes heile Welt zerbricht, als sie die Liebesbotschaft einer fremden Frau in der Jackentasche ihres Vaters findet. Dabei hatte sie geglaubt, ihre Familie sei glüccklich und ihre Eltern noch immer verliebt. Während sie sich daran macht, sich in Ausreden zu flüchten und harmlose Erklärungen für alles zu suchen, lernt ihre Schwester Rose Dante kennen und flüchet vor der nahenden Katastrophe zu diesem zwielichten Kerl. Bald wird Lene klar, dass sie der Wahrheit ins Auge schauen und das Beste aus der Situation machen muss. Zum Glück hat sie Leute wie ihren Freund Johnny an ihrer Seite...

Meine Meinung
Ich muss zu allererst sagen, dass ich dieses Buch einfach genial finde, ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen, und das ist immer ein gutes Zeichen.
Das lag einerseits am Sprachstil. Das Buch ist aus Lenes Sicht geschrieben und dadurch ist der Schreibstil einzigartig, da er diesem 13-jährigen Mädchen nachempfunden ist, was sehr erfrischend ist. Überhaupt ist Lene einfach unglaublich sympathisch und man freut sich und leidet zusammen mit ihr. Sie versucht alles, um ihre Familie zu retten, und man kann sich richtig gut in sie hineinversetzen, weil man in ihrer Situation wohl ähnlich traurig wäre. Lenes Schwester Rose, ihre Bezugsperson, ist ganz anders als Lene, aber auch sehr sympathisch. Als ihre Familie zu zerbrechen droht, flüchtet sie allerdings zu Dante und verliebt sich in ihn. Es ist eine ziemlich tragische Liebesgeschichte, das mit Dante und Rose, und ich finde, allein dieser Teil des Buches könnte selbst schon ein ganzes Buch füllen.
Lenes Hausschwein, Lulu, muss an dieser Stelle auch erwähnt werden. Das kleine Schweinchen wweicht Lene nicht von der Seite und es ist super lustig, wie Lene ihm Tricks beibringt und wie sie sich in diesen Zeiten von ihrem Schwein trösten lassen kann ist sehr berührend.
Die Handlung ist auch super. Besonders gut fand ich, dass es nicht im ganzen Buch darum geht, einem Geheimnis auf die Schliche zu kommen, sonder es kommt schnell auf den Punkt und das Thema ist klar, sodass es vertieft werden kann. Dadurch war das Buch spannend und man musste nicht die ganze Zeit rätselraten. Das Ende war auch sehr sehr spannend, das war ein gelungener Abschluss für dieses tolle Buch, aber an dieser Stelle wird jetzt nicht zu viel verraten:)

Mein Fazit
"Scheiß Liebe" ist ein sehr berührendes Buch mit sympathischen Figuren, die eine schwere Zeit durchmachen müssen. Das Buch zeigt, dass am Ende doch alles gut werden kann, auch wenn es vielleicht nicht so wird, wie man es sich wünscht. Ich kann es nur weiterempfeheln.

Freitag, 17. August 2012

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie - Lauren Oliver


Hey, meine erste Rezi auf meinem Blog, cool! Auf anderen Blogs sehe ich immer diese mega-langen und mega-tollen Rezis, meine sind ein bisschen kürzer und etwas unordentlicher. Hoffentlich helfen sie trotzdem weiter:)
Falls jemand Verbesserungsvorschläge für meine Rezis hat, dann immer her damit, und ich werd versuchen, es umzusetzen!

Inhalt
Samantha Kingston ist eigentlich ein ganz normales Mädchen: Sie geht zur Schule, hat drei beste Freundinnen und einen Freund. Der 12. Februar sollte für sie eigentlich ein gewöhnlicher Tag werden, sie wollte zur Schule gehen und dort den Valentinstag feiern und dann zu einer Party gehen. Doch statt einem gewöhnlichen Tag ist es ihr letzter, sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Danach muss sie ihren Todestag immer wieder erleben und findet langsam heraus, worum es dabei eigentlich geht...

Meine Meinung

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Sam muss ihren Todestag 7 mal durchmachen, und obwohl man immer vom gleichen Tag liest, wird es nicht langweilig. Sie macht jeden Tag etwas anderes, hält sich zuerst für verrückt, will ihr Leben retten oder auch einfach den Fakt nutzen, das nichts Konsequenzen nach sich zieht. Mit der Zeit lösen sich die Geheimnisse um ihren Unfall auf und sie erkennt, warum sie in der Zeitschleife festhängt, denn es geht nicht um sie. Außerdem ist da noch Kent, der so anders ist als ihr Freund, der ihr aber Tag für Tag hilft, wodurch sie sich näher kommen. Diese ganzen Dinge und noch viele andere machen die Handlung gelungen.

Auch der Schreibstil gefällt mir gut. Es ist aus Sams Sicht geschrieben und deshalb etwas jugendlicher und frischer. In dem Buch werden fast andauernd ihre Gefühle beschrieben und das hat die Autorin gut hinbekommen, sodass man mitfühlen kann.

Die Figuren sind auch super, und zwar, weil sie einzigartig sind und man manche mögen, andere aber auch schon fast hassen kann. Während Kent und Sams Freundinnen Ally und Elody zum Beispiel sehr sympathisch sind, sind ihr Freund Rob und ihre beste Freundin Lindsay eher das Gegenteil, was Sam mit der Zeit auch langsam klar wird.

Mein Fazit

Ich kann das Buch nur empfehlen. Es ist spannend und schön geschrieben, ich fand es nur ein bisschen schade, dass das Ende so kurz geraten ist.

Mein Blog pflanzt einen Baum!

Hi,
Ich bin ein totaler Umweltschutz-Fan und hab gerade diese Seite entdeckt:
http://www.easy2sync.de/de/ueber/ablogatree.php

Da dachte ich mir, ich mach mit! Also pflanzt mein Blog jetzt eine Robinie:)
An alle Blogger: Macht da auch mit, ist ne super Aktion!

Mein Blog hat eine Robinie gepflanzt.
HalliHallo!
Nach langem Drüber-Nachdenken hab ich jetzt endlich meinen eigenen Bücherblog erstellt. Ich hab noch keine Ahnung, wie das alles funktioniert, werds aber hoffentlich herausfinden! Drückt mir die Daumen, dass ich das schaffe:) Dann könnte der Blog vielleicht noch ganz schön cool werden!

Also, ich mach mich dann mal an die Arbeit! Viele Grüße!