Mittwoch, 28. November 2012

Lieblingsreihe #1: Skulduggery Pleasant

So, ich hab mir mal was mehr oder weniger Neues überlegt:) In den nächsten paar Wochen versuche ich, alle meine Lieblingsreihen hier vorzustellen, das sind übrigens 7 Stück, und alle sind total super, das kann also auf jeden Fall als Empfehlung verstanden werden;)

Ich fang heute einfach mal mit "Skluduggery Pleasant" an, einfach weil ich letztens erst den 6. Teil gelesen hab.



Inhalt:
Wie fass ich denn jetzt den Inhalt treffend zusammen? Gar nicht so einfach! Aber ich versuchs mal:
Stephanie Edgley ist eigentlich ein ganz normales Mädchen. Doch als sie auf der Beerdigung ihres Onkels Gordon Skulduggery Pleasant kennenlernt, wird ihr Leben auf den Kopf gestellt. Sie erfährt, dass die Welt voller Zauberer ist, manche sind gut und andere böse, und wird in eine gefährliche Geschichte mit hineingezogen. Während sie versucht herauszufinden, welche Rolle sie selbst bei der ganzen Sache hat und ob sie selbst überhaupt zaubern kann, muss sie dabei helfen, die Welt zu retten, und das immer und immer wieder! (Naja, eigentlich muss in jedem Band der Reihe die Welt gerettet werden, aber immer auf total spannende Art und Weise!)

Vorteile:
Eine ganze Menge!
- die Geschichte ist total spannend! 
- super lustig
- die Dialoge in dem Buch sind die besten überhaupt
- eine ganz neue Zaubererwelt mitten in unserer kennenlernen
- es ist super, immer mehr von der Geschichte zu erfahren und einfach, dass alles so passend aufeinander aufbaut
- total viele super ausgearbeitete Charaktere

Nachteile:
-eigentlich nur, dass man sich ne Menge merken muss, man sollte also am besten alle Bücher relativ dicht hintereinander lesen

Zusatzinfos:
- es wird 9 Teile geben
- die Bücher gibts als Hardcover und Taschenbücher, und beide Versionen sehen echt cool aus!
- unbedingt besuchen:  http://www.loewe-verlag.de/special_skulduggerypleasant/
- dazu gibts auch Hörbücher gelesen von Rainer Strecker
- der Autor Derek Landy war mal Drehbuchautor, was, wie ich finde, einen positiven Einfluss auf die Bücher hat

Ich hoffe echt, nach diesem Post greifen ein paar von euch zu den Büchern! Die nächste Lieblingsreihe gibts dann auch bald:)

Montag, 19. November 2012

Meine Meinung zu den Tributen von Panem:)

Ich bin endlich dazu gekommen, die Tribute von Panem zu lesen! Nachdem mir schon soo oft gesagt wurde, wie toll das Buch ist und überhaupt, tja, da musst ich mir ein eigenes Bild davon machen. Und eigentlich mag ich es auch gar nicht so, mich einfach so der Massenmeinung anzuschließen, aber ich muss sagen: Das Buch ist wirklich genial, ich konnte echt nicht mit lesen aufhören und hatte es nach drei Tagen durch, was für mich unglaublich schnell ist!

Eine Rezi schreib ich nicht, hab ich mir überlegt, weil dieser kleine Post schon meine Meinung ausdrückt. Ich hab an dem Buch absolut nichts zu bemängeln, ich hab schon öfter gelesen, dass das Buch zu gewalttätig sei oder so, aber das fand ich nicht. Es hatte genau das richtige Maß an Spannung, aber es gab auch tolle Emotionale Momente, zum Beispiel der mit Rue, mehr sag ich nicht, um nicht zu spoilern:)
Und überhaupt Katniss bei den Hungerspielen zu begleiten ist so spannend, dass man locker mal 100 Seiten wegliest und es einem nur vorkommt wie ein Kapitel, ich bin echt richtig begeistert!

Abschließend kann ich nur sagen, dass ich von der Trilogie erst das erste Buch gelesen hab, aber ich weiß jetzt schon, dass "Die Tribute von Panem" eine meiner Lieblingsreihen wird, und das sagt ja schon alles:)

Samstag, 17. November 2012

Noir - Jenny-Mai Nuyen

Inhalt
Nino Sorokin war noch ein Kind, als er dabei zusehen musste, wie seine Eltern bei einem Autounfall sterben. Seitdem kann er den Tod anderer vorhersagen - und er weiß auch wann er selbst stirbt, nämlich mit 24. Wegen diesem Wissen sucht er ununterbrochen nach einer Möglichkeit, den Tod zu umgehen, und trifft eines Tages Monsieur Samedi. Der führt ihn ein in die Welt des Gläserrückens und in eine noch viel geheimnisvollere, denn er lernt Noir kennen, die kaum greifbar ist, und verliert sich in ihr...

Meine Meinung
Zu diesem Buch hab ich wirklich eine geteilte Meinung, was zum Teil daran liegt, dass ich es bis etwa zur Hälfte wirklich gut fand und danach überhaupt nicht mehr.
Die Geschichte von Nino ist im Ansatz eigentlich sehr gut, wie Nino in der Wirklichkeit lebt und immer mehr in diese unrealen Verwirrungen abdriftet, aber ab einem Punkt im Buch konnte ich der Geschichte kaum noch folgen, es wurde nicht mehr viel erklärt und es sind Dinge geschehen, die irgendwie aus der Luft gegriffen schienen. Ninos Handlungen und auch seine Liebe zu Noir konnte ich auch kaum noch nachvollziehen.

Der Schreibstil ist dafür aber ziemlich gut, wie ich finde. Er ist irgendwie sehr philosophisch und poetisch und bringt einen sehr zum nachdenken, was ein bisschen über die sehr merkwürdige Handlung hinwegtröstet. Aber dass man am Ende kaum Antworten auf entstandene Fragen hat kann nicht mal der Schreibstil wiedergutmachen.

Die Figuren sind eigentlich sehr gut ausgearbeitet, obwohl manche auch ziemlcih undurchsichtig sind. Nino fand ich aber ziemlich sympathisch am Anfang. Gegen Ende hat er sich verändert. Auch seine Schwester Katjuscha fand ich sehr nett, aber zum Beispiel Monsieur Samedi ist mir ein Rätsel geblieben.

Ich glaube, wenn ich der Geschichte bis zum Schluss hätte folgen können, dann wäre ich sogar begeistert von dem Buch gewesen, aber so fand ichs leider nur mittelmäßig.

Mein Fazit

"Noir" ist ein sehr interessantes Buch mit einem echt guten Einstieg. Leider ist das Ende des Buchs sehr verwirrend und zu viele Fragen bleiben offen, aber wenn man gerne Bücher über das Schicksal liest, die auch etwas düsterer sein können, der wird auch mit diesem Buch seinen Spaß haben können.

Freitag, 16. November 2012

FreitagsFüller # 3

1. Jetzt ist es schon fast Weihnachten.
2. Die Bücherei ist einer meiner Lieblingsorte in meiner Stadt.
3. Ein Feuerchen hält doch jeden warm:).
4. Stressen werde ich mich jedenfalls nicht heute.
5. Bügelwäsche ist ganz nett, muss aber nicht sein:)
6.  Paprika könnte ich gerade jeden Tag verspeisen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ?, morgen habe ich ? geplant und Sonntag möchte ich ?, es ist also alles noch offen:)

Donnerstag, 15. November 2012

Neuzugänge:)

Hallo:) Nachdem ich seit ein paar Wochen schon keine Neuzugänge mehr hatte, was für mich eine Ewigkeit ist, konnte ich diesmal nicht wiederstehen. Venu von Zwischen den Zeilen hat einen kleinen Buchverkauf gestartet und da konnte ich mir diese drei tollen Bücher zum Schnäppchenpreis kaufen:



Vor allem "Die Herren von Winterfell" wollt ich schon soo lange haben, dass hat sich total gelohnt!
Und Triklin gabs sogar geschenkt, worüber ich mich riesig gefreut hab, also wenn ihr günstige Bücher kaufen wollt oder einen tollen Blog von einer echt netten Bloggerin lesen wollt, dann solltet ihr unbedingt hier vorbeischauen!

Dienstag, 13. November 2012

50-Leser-Gewinnspiel

So, jetzt hab ich schon was länger 50 Leser und komm endlich dazu, mich dafür zu bedanken, und zwar mit diesem Gewinnspiel:) Ich hab auch extra ein Bild dafür erstellt (Paint sei Dank!), aber ich glaub man sieht, dass ich kein wirkliches Talent dafür habe:)



Also, das gibts zu gewinnen:

1) ein Wunschbuch für 10€
2) eine (hoffentlich) tolle Überraschung:)
und falls tatsächlich 50 Leute oder mehr mitmachen:
3) noch ein dritter Preis, den ich mir noch ausdenken müsste:)


Um in den Lostopf zu kommen, müsst ihr nur diese Frage beantworten:
Welches Buch würdet ihr auf eine einsame Insel mitnehmen (und wieso)?

Teilnahmebedingungen:
1) Ihr müsst Leser meines Blogs sein, ist ja schließlich ein Leser-Dankeschön!
2) Falls ihr noch nicht 18 seid, solltet ihr eure Eltern um Erlaubnis fragen, bevor ihr mitmacht.
3) Ich verschicke die Preise nur innerhalb Deutschland (bitte habt dafür Verständnis)
4) Ich übernehme keine Haftung, wenn die Gewinne auf dem Postweg verloren gehen.
5) Die Gewinner werden auf dem Blog veröffentlicht und sollten sich spätestens eine Woche nach der Auslosung melden!

Das Gewinnspiel geht bis zum 17.12.2012!

Ach ja, noch 2 Sachen: Ich würd mich über Werbung freuen, muss aber nicht sein und gibt auch keine Extrapunkte oder so. Und wenn ihr Fragen habt, könnt ihr die auch gerne stellen.

Ich hoffe, ich hab nichts vergessen! 
 
 
 

Freitag, 9. November 2012

Freitagsfüller #3

1. Heute bin ich ein bisschen erkältet.
2.Was ich ziemlich cool finde, sind Blog- Visitenkarten.
3. St. Martin hab ich dieses Jahr irgendwie verpasst.
4. Ist es ein Zeichen von Langeweile wenn man rumsitzt und nich weiß, was man machen soll:).
5. Eine Zeitmaschine müsste mal jemand erfinden.
6. Im übrigen  mag ich Brezeln:)
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Lesen , morgen habe ich Hausaufgaben geplant und Sonntag möchte ich Französisch lernen, immer diese Klausuren:( !

Sonntag, 4. November 2012

Earth Girl - Janet Edwards

Inhalt
Jarra ist ein Earth Girl. Während die Menschheit neue Planeten besiedelt, müssen sie und ein paar andere wegen einer Krankheit, die sie an die Erde bindet, zurückbleiben. Eigentlich hat sich Jarra damit abgefunden, doch sie will sich unbedingt noch an den "normalen" Menschen rächen, die sie wie ein Tier behandeln. Dafür lässt sie sich an einer Universität einschreiben, um mit den "Norms" Vorgeschichte zu studieren. Sie verheimlicht ihre Krankheit und gibt sich als Militärstochter aus, damit alle sie akzeptieren, bevor sie ihnen die Wahrheit erzählt. Doch die Situation ändert sich, als sie ihre Komilitonen kennenlernt...und sich in einen von ihnen verliebt.

                                                        Meine Meinung
Zu "Earth Girl" hab ich irgendwie keine eindeutige Meinung. Ich finde, das Buch hat einige Vorteile, aber blöderweise auch genauso viele Nachteile.
Also zuerst das Beste an dem Buch: Die Idee ist richtig super! Also das Buch spielt etwa 700 Jahre in der Zukunft und meistens gehts um Jarras Vorgeschichtsstudium, bei dem der Kurs versucht, in den Ruinen von New York die Geschichte des 20/21.Jahrhunderts zu rekonstruieren, also unsere Zeit. Es ist echt spannend zu lesen, dass die Menschen in der Zukunft nichts mehr von U-Bahnen wissen und anscheinend keine Hochhäuser mehr bauen. Die Idee hat für mich echt dazu geführt, dass ich das Buch ziemlich cool finde.
Der Schreibstil ist auch in Ordnung, es ist aus Jarras Sicht geschrieben und daran war für mich nichts auszusetzen.
Einer der Nachteile war für mich die Protagonistin, also Jarra selbst. Sie ist nicht unbedingt der sympathischste Hauptcharakter, aber ich persönlich hab mich schnell daran gewöhnt, und dann ging eigentlich. Die anderen Figuren waren eigentlich ziemlich gut, zum Beispiel der Geschichtsdozent Playdon, der gerne mal bei den Späßen des Kurses mitmacht, oder auch alle Ausgrabungsteam in den New Yorker Ruinen.
Was mich noch gestört hat, war, dass das Buch zwar eine Handlung hatte, aber irgendwie auch nicht wirklich. Jarras Studium wurde beschrieben, aber das wars eigentlich auch schon, was etwas enttäuschend war. Aber gegen Ende des Buchs passieren immer mehr spannende Dinge, sodass man darüber auch hinwegsehen kann:)

Mein Fazit
"Earth Girl" hat mir echt gefallen, einfach nur weil ich die Idee so unglaublich gut fand, und wenn man sich für so eine Science Fiction/Dystopie-Mischung begeistern kann, dann sollte man das Buch auch lesen!

Samstag, 3. November 2012

FreitagsFüller # 3 (etwas verspätet:))

1. Den 1. November musste ich nich zur Schule:)
2. Beim Lesen find ich ganz wichtig: warme Füße.
3. Wenn ich in Amerika wählen dürfte,wäre ich vielleicht ein bisschen überfordert.
4. Hausaufgaben muss ich als nächstes dringend erledigen.
5. Draussen vor der Tür ist es heute echt kalt!
6.  Natürlich war ein Buch meine letzte Internet-Bestellung.
7. Was das Wochenende angeht, heute habe ich Mathe lernen geplant und Sonntag möchte ich Mathe lernen, die Klausur wird nämlich echt schwer!

Freitag, 2. November 2012

ABC-Autorenchallenge: neue Extraaufgabe

So, der Oktober ist vorbei und das heißt es gibt eine neue Extraaufgabe für die Challenge. Mehr oder weniger passend zum Oktober geht es diesmal um den Winter.
Also, 2 Punkte bekommt man, wenn man ein Buch liest, dass im Winter spielt (oder vom Winter handelt).
5 Punkte gibt es, wenn ein "Winterbuch" in Englisch oder einer anderen Fremdsprache gelesen wird.

Wie letztes mal zählt für die Extraaufgabe nur ein Buch, man kann also nicht mehrmals punkten.


So, das wars:)