Mittwoch, 26. Dezember 2012

Lieblingsreihe #3: Percy Jackson

Hier ist jetzt meine dritte Lieblingsreihe, Percy Jackson. Ich finde die Bücher einfach total super, weil sie so toll geschrieben sind und weil sie eine ganz tolle Geschichte mit Griechischer Mythologie verbinden, und ich bin der totale Mythologie-Fan. So, ich fang dann mal an:



Inhalt:
Ok, damit hab ich immer Schwierigkeiten:
Percy Jackson hat ein hartes Leben: Er muss mit dem schrecklichen Freund seiner Mutter klarkommen und dann hat er auch noch Probleme in der Schule, weil er Legastheniker ist. Alles ändert sich aber, als er bei einem Klassenausflug von seiner Lehrerin angegriffen wird, die sich als eine der Furien aus der Griechischen Mythologie entpuppt. Zusammen mit seinem besten Freund Grover, der anscheinend ein Satyr ist, und dem Zentaur Chiron, macht er sich auf ins Camp Half Blood, einem Camp für Halbgötter, in dem er erfährt, dass er anscheinend auch der Sohn eines Gottes ist, angeblich Zeus´ Herrscherblitz gestohlen hat, und, als wäre das nicht genug, die Hauptrolle in einer uralten Prophezeiung spielt.

Vorteile: 
- die Geschichte ist einfach spannend und irgendwie geht sie auch sehr ans Herz, weil es oft auch um Freundschaft geht
- man lernt beim Lesen unheimlich viel über die Griechische Mythologie
- die Götter werden in dem Buch richtig cool, lustig und modern dargestellt
- die Geschichte spielt in New York, was meiner Meinung nach immer ein Vorteil ist;)
- in jedem der 5 Bänder geht es irgendwie um einen anderen Mythos, der in die heutige Zeit übersetzt wurde
- die Figuren sind alle sehr toll und die meisten sind auch richtig liebenswert

Nachteile:
- man muss am Ball bleiben, um wirklich alles zu verstehen
- es gibt nur 5 Bände:(


Zusatzinfos:
- das erste Buch wurde schon verfilmt und der zweite Film ist in Arbeit
- in "Die Helden des Olymp" wird die Geschichte von Percy weitergeführt
- die Geschichte ist auch als Comic erschienen und die Bücher gibts auch als TB-Ausgaben
- der Autor Rick Riordan war früher Lehrer





Montag, 24. Dezember 2012

Merry X-mas

Ich wollte euch allen nur mal kurz schöne Weihnachten, viel Zeit mit eurer Familie, ganz viele Geschenke und viel Zeit zum Lesen wünschen!!:)
Habt alle ein schönes Fest!

Samstag, 22. Dezember 2012

Düsteres Verlangen - Kenneth Oppel

Inhalt
Die Zwillinge Victor und Konrad Frankenstein lieben sich so sehr, wie Brüder es nur können und verbringen jede freie Minute miteinander. Als Konrad dann eines Tages unheilbar krank wird und kein Arzt ihm helfen kann, trifft Victor einen Entschluss: Obwohl sein Vater es ihm verboten hat, will er nach einem alten alchemistischen Rezept das "Elixir des Lebens" brauen, um seinen Bruder zu heilen. Zusammen mit Elizabeth, der einzigen, der zwischen ihm und seinem Bruder steht, sucht er die Zutaten für das Elixir zusammen. Doch das ist gefährlicher, als es zunächst scheint...

Meine Meinung
"Düsteres Verlangen" hat mein Interesse zuerst durch die unglaublich interessante Idee geweckt: Es wird die Geschichte vom jungen Doktor Victor Frankenstein erzählt. Und wer sich für Frankensteins Monster interessiert, wird dieses Buch sicher auch ganz toll finden, denn man merkt direkt, wie sehr Victor in dieses ganze Umfeld von Alchemie und Unsterblichkeit gezogen wird und sich auch sehr für Anatomie interessiert. Ich finde, dass ist eins der besten Dinge an diesem Buch und reicht eigentlcih auch schon dafür, es lesen zu wollen.
Der restliche Inhalt ist aber auch sehr spannend. Wie Victor und Elizabeth die Zutaten beschaffen müssen ist echt nervenaufreibend und die Eifersuchtsgeschichte zwischen Victor und Konrad, wer am Ende das Rennen um Elizabeth macht ist auch ganz nett zu verfolgen.
Der Schreibstil in dem Buch hat mir nicht von Anfang an gefallen, irgendwie fand ich den nicht so mitreißend und manchmal etwas zu wenig ausgepfeilt. Aber nach und nach hab ich mich dran gewöhnt und er hat mich auch absolut nicht daran gehindert, die Geschichte zu genießen.
Ein weiterer Pluspunkt in dem Buch sind die Figuren. Ich fand sie sehr gut ausgearbeitet, vor allem Henry, der Freund der Zwillinge, und ihre Mutter waren mir sehr sympathisch. Auch toll war, dass manche Charaktere einen noch echt überraschen konnten, das hat die Spannung noch mal ordentlich erhöht.

Mein Fazit
"Düsteres Verlangen" ist ein tolles Buch mit einer sehr interessanten Idee. Es hat mich zwar nicht überwältigt, aber ich hatte eindeutig Spaß beim Lesen!

Freitag, 21. Dezember 2012

Blogpatenschaft

Ich hab neulich bei der Aktioon auf RozasLeselieblinge mitgemacht, nämlich der Blogpatenschaft, und jetzt hab ich eine Patin:) Melanie von Sakuyasblog wird mir ein bisschen helfen, da sie schon viel mehr Erfahrung im Bloggen hat als ich.
Wir haben schon mit dem Austausch angefangen und es ist einfach immer wieder praktisch, sich mit anderen Bloggern in Verbundung zu setzen, also probiert das doch auch mal aus:)

Jedenfalls ist Melanies Bücherblog Sakuyasblog echt einen Besuch wert und sie würde sich bestimmt über einen Besuch von euch freuen:) Und vielleicht gibt es mit ihrer Hilfe auch auf meinem Blog bald ein paar Neuerungen.

FreitagsFüller #6

1. Draussen ist es noch zu warm für Schnee:(.
2. Es werden ganz viele Geschenke liegen unter dem Tannenbaum.
3. In letzter Minute hab ich noch Plätzchen gebacken.
4.  Mal sehen, ob es das Ende der Welt wirklich gibt.
5.  Mein Blog macht mir echt viel Spaß! .
6.  Im Moment bin ich noch ganz ruhig:).
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Videoabend , morgen habe ich Lesen geplant und Sonntag möchte ich mich auf Weihnachten vorbereiten !

Dienstag, 18. Dezember 2012

Gewinnspiel - Auslosung

So, nachdem das Gewinnspiel jetzt schon mehr als einen Monat andauert, gibts jetzt endlich die Auslosung:) Es haben ganze 33 Leute daran teilgenommen (für mich unglaublich viel!) und ich hab mich auch sehr über eure Antworten auf meine Frage gefreut, weil die meisten sich auch echt Mühe gegeben haben:)
Das war die Frage:
Welches Buch würdet ihr auf eine einsame Insel mitnehmen (und wieso)?
 Die meisten waren sich einig, dass man am besten ein möglichst dickes Buch mitnehmen sollte, vielleicht sogar einen Sammelband. Und auf jeden Fall sollte man das Buch öfter als einmal lesen können. Viele von euch waren auch ein bisschen überfordert bei dem Gedanken, nur ein einziges Buch mitzunehmen;)
Was mich gefreut hat, ist dass viele gern ein "Harry-Potter" Buch mitnehmen würden, so hätte ich es auch gemacht:)
Dann gabs da natürlich auch ganz schlaue Ideen, zum Beispiel einfach einen E-Book_reader mitzunehmen;)
Auf jeden Fall has mir richtig Spaß gemacht, die Antworten durchzulesen!


So, jetzt aber zu den Gewinnern:

Das Wunschbuch für 10€ geht an:    Sinkana K

und die Überraschung an:   bambi-nini

(ausgelost wurde mit random.org)

Bitte meldet euch innerhalb der nächsten Woche, sonst werden die Gewinne neu ausgelost.

Am besten ihr schickt mir eure Adresse (und das Wunschbuch) per E-Mail an world_of_books@gmx.de




Freitag, 14. Dezember 2012

Erinnerung an mein Gewinnspiel:)

Hey,
noch diese Woche könnt ihr an dem 50-Leser-Gewinnspiel teilnehmen, ich würd mich freuen, mir machts nämlcih richtig Spaß, die Antworten auf meine Frage zu lesen:)
Übrigens wird am Dienstag ausgelost, falls ich es schaffe.


Und hier könnt ihr teilnehmen.

FreitagsFüller #5

1. Weihnachtsgeschenke  muss ich noch besorgen.
2.  Ich bin immer müde am frühen Morgen.
3.  Es war einmal ein Mädchen....
4.  Sie wohnte am Ende der Straße.
5.  Der Weg führte sie direkt nach Hause:) .
6.  "Eine Weihnachtsgeschichte" ist mein Lieblings-Weihnachtsfilm.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Fernsehen , morgen habe ich lernen geplant und Sonntag möchte ich auch lernen, aber zu letzten mal vor Weihnachten! !

Montag, 10. Dezember 2012

Bloggeraktion zu "Der Mann, der den Regen träumte"

Der script5-Verlag hat eine neue Bloggeraktion gestartet und nach einigem hin- und herüberlegen hab ich mich entschlossen, auch mitzumachen.

Es geht nämlich um das neue Buch von Ali Shaw, "Der Mann der den Regen träumte", und das Buch macht mich persönlich total neugierig! Der Trailer ist auch ganz toll gemacht:



Und hier mal der Klappentext, zum reinlesen:

Finn ist kein gewöhnlicher Mann, ihn umgibt ein Geheimnis. Es ist der Grund für sein Einsiedlerleben und der Grund, warum die Einwohner von Thunderstown ihm nicht wohlgesinnt sind. Doch trotz aller Gerüchte und Anfeindungen hält Elsa zu Finn. Gemeinsam versuchen sie, ihre Liebe gegen all die Widerstände zu behaupten.
Quelle: hier



Weitere Infos zu dem Buch, das übrigens im Januar erst erscheint, findet man unter www.script5.de

Und wer noch an der Bloggeraktion teilnehmen möchte, sollte am besten hier vorbeischauen.

Sonntag, 9. Dezember 2012

die Verratenen - Ursula Poznanski

Inhalt:
Ria hat alles, was sie braucht: Sie ist eine der besten Schülerinen der Borwin-Akademie, hat eine blühende Zukunft vor sich und ist in einem sicheren Umfeld aufgewachsen, nämlich in den sogenannten Sphären. Während alle Menschen in diesen Kuppelbauten ein behütetes Leben führen, müssen die, die draußen leben, die Prims, sich gegen den ewigen Schnee, HUnger und Krankheiten durchsetzen. Ria will diesen Leuten helfen, wenn sie ihre Ausbildung abgeschlossen hat, aber es kommt anders: Sie und ein paar andere Schüler der Akademie werden als Verräter abgestempelt, und auf einmal sind sie es, die bei den Prims Hilfe suchen müssen.


Meine Meinung:
Ohje, dieses Buch, wo soll ich da bloß anfangen? Ich muss sagen, ich bin voll und ganz überzeugt, und das hat ganz viele Gründe.
Das war ja mein erstes Ursula-Poznanski-Buch, aber ich versteh jetzt wirklich, warum ihre Bücher so beliebt sind. Ihr Schreibstil ist super, da stört garnichts, und es wird ständig Spannung aufgebaut.
Dann der Inhalt, ich will nicht zu viel verraten (was ziemlich schwer ist), aber es ist so toll zu lesen, wie sich die Ansicht der Studenten verändert und sie erkennen, wer Feind  und wer Freund ist. Sie entdecken außerhalb ihrer gesicherten Kuppeln ja eine ganz andere Welt, und das ist meiner Meinung nach die Stärke dieser Dystopie. Es ist irgendwie traurig zu erfahren, was da mit der Welt passiert ist und dass es anscheinend eine neue Eiszeit gab, aber es ist dann auch wieder total interessant, dass die Charaktere in dem Buch nicht wissen, was die U-Bahn ist oder wie es sich anfühlt, auf Papier zu schreiben anstatt alles irgendwie digital zu versenden. Da kommt man schon leicht ins grübeln, ob sowas wirklich mal passieren könnte.
Dann geht es in dem Buch ja noch um Verrat, und ich finde, dieses Thema garantiert sowieso immer Spannung!
Bei den Figuren bin ich ein bisschen unschlüssig. Ria ist mir eigentlich ganz sympathisch, und ihre Fähigkeit, anderen die Gefühle vom Gesicht abzulesen, ist echt sehr cool. Auch die anderen Studenten haben tolle Fähigkeiten, besonders Tycho, einen Techniker, und Dantorian, einen Künstler, halte ich noch für tolle Charaktere. Die anderen waren mir nicht unbedingt immer sympathisch, aber sie waren alle sehr gut ausgearbeitet, das muss man sagen.

Zum Cover kann ich nur sagen, dass es mir sehr gut gefällt. Es ist komplett anders als alle anderen Cover im Dystopie-Genre und dadurch wurde ich überhaupt erst neugierig. Das Blatt und dieses Bienenwabenmuster sehen sehr speziell und sehr cool aus, und wenn man das Buch dann gelesen hat, kann man in der Gestaltung vielleicht sogar einen Sinn erkennen.

Aber ich fand das Buch nicht nur perfekt. Ich weiß zwar nicht, woran es lag, aber an Anfang hatte ich echte Probleme, mich in der Geschichte zurechtzufinden. Zum Glück ist das schnell verschwunden und hat der Begeisterung Platz gemacht. Außerdem gefiel mir der anfängliche Umgang der Studenten mit den Prims nicht, sie haben sie überhaupt nicht respektiert, aber das hat sich zum Glück auch geändert.

Mein Fazit:
"Die Verratenen" ist ohne Zweifel ein tolles Buch und eine Dystopie, die jeder Fan des Genres gelesen haben sollte. Es ist spannend, überraschend und etwas neues und ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

Freitag, 7. Dezember 2012

Freitagsfüller #4

1. Gestern am Nikolaustag  hab ich jede Menge Schokolade gegessen:).
2.  Ich hatt schon lange keinen Schnupfen.
3.  Hast du ein gutes Buch in der Hand, kannst du alles andere vergessen.
4.  Ferien sind endlich bald.
5. Ich kenne jemanden, der zu Weihnachten ein schönes Geschenk bekommt;) .
6.  Ein Finale ist immer sehr spannend.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich aufs Lesen , morgen habe ich was für die Schule machen geplant und Sonntag möchte ich ins Kino !

Montag, 3. Dezember 2012

Lieblingsreihe #2: Harry Potter

Hier kommt jetzt meine zweite Lieblingreihe und ich bin mir fast schon sicher, dass ihr sie alle kennt, aber ich muss sie einfach trotzdem vorstellen, ganz allein schon weil sie soo toll ist.
Eigentlich läuft die Reihe bei mir ja auch außer Konkurrenz, ich zähl sie aber trotzdem zu meinen Lieblingsreihen dazu:)




Inhalt:
Ok, das wird jetzt wieder schwer:) Mal sehen:
Harry ist 10 Jahre alt und ist bei seiner Tante Petunia und seinem Onkel Vernon aufgewachsen, die kein Geheimnis daraus machen, dass sie ihn hassen. Doch an seinem 11. Geburtstag ändert sich für ihn alles: Von einem Halbriese namens Hagrid bekommt er einen Brief überreicht, seine Einladung nach Hogwards, die Schule für Hexerei und Zauberei. Außerdem erfährt Harry, dass seine Eltern nicht bei einem Autounfall gestorben sind, sondern vom gefährlichsten Zauberer aller Zeiten ermordet wurden, Voldemort. Während er sich in sein neues Leben einleben muss, in dem er zum ersten Mal glücklich ist, versucht er auch, zusammen mit seinen Freunden Ron und Hermine ein dunkles Geheimnis aufzudecken und ist dabei Voldemort auf der Spur. Harry ahnt noch nicht, dass es der Anfang eines alles entscheidenden Kampfs ist...

Vorteile:unendlich viele, aber gut, ich beschränke das jetzt mal ein bisschen:
- in den 7 Teilen lernt man fast jede Figur kennen und mögen, auch manche Bösen ( ich bin ja so ein Bellatrix-Fan;))
- die Geschichte ist echt perfekt ausgearbeitet und alles ist irgendwie miteinander verbunden, sowas hab ich noch bei keinem anderen Buch gesehen!
- man taucht in eine ganze Welt ein, nicht nur, wie bei anderen Büchern, in einige Teile
- in Harry Potter gibt es einen ganz eigenen Zaubersport, den ich gern mal ausprobieren würde, nämlich Quidditch
- es ist für jeden was dabei bei dieser Reihe, denn es ist nicht nur Fantasy, sondern auch super-spannend wie ein Thriller (obwohl es keiner ist) und in den letzten paar Teilen kommen auch Liebesgeschichten dazu
- zu lesen, wie Harry, Ron und Hermine Freunde werden und durch Dick und Dünn gehen ist echt herzerwärmend
- man kann an einigen Stellen lachen, aber es ist auch oft sehr emotional, zum Beispiel immer wenn es um Harrys Eltern geht
- man kriegt die Bücher ganz schnell durch, weil man einfach nicht mit dem Lesen aufhören kann:)
- ...und ich könnte ewig weitermachen;)

Nachteile:
KEINE, obwohl ich weiß, dass manche das anders sehen.
Aber wenn ich so überlege, ein großer Nachteil:
- es wird keine neuen Bände mehr geben (obwohl Frau Rowling ja in einem Interview mal gesagt hat, dass sie gerne weiterschreiben würde und auch wüsste, wie es weitergeht und so, aber sie hat einfach entschlossen, dass erzählt wurde, was erzählt werden sollte)

Zusatzinfos:
- alle Teile sind schon grandios verfilmt wurden (gehören zu meinen Lieblingsfilmen!)
- es gibt einige Zusatzbücher zu der Reihe, besonders "Die Märchen von Beedle dem Barden" kann ich empfehlen, aber die anderen natürlich auch!
- es gibt mitlerweile ein neues Buch von J.K. Rowling, "Ein plötzlicher Todesfall"
- die Bücher gibts als Hardcover, Taschenbücher, Hörbücher (sehr toll gelesen!), Computerspiele, ...
- es gibt auch viele sehr gut verarbeitete Fanartiklen (besonders die Zauberstäbe find ich cool;))
- http://www.pottermore.com/de ist echt einen Besuch wert!

Ja, das wars mal wieder, was sagt ihr so zu Harry und Co.?

Samstag, 1. Dezember 2012

ABC-Autorenchallenge: Neue Extraaufgabe

Es ist endlich Dezember und deshalb gibts hier jetzt die neue Extraaufgabe. Ich glaubs das Thema in diesem Monat ist nicht sehr überraschend:)
5 Punkte gibt es für ein Buch, das an Weihnachten spielt, davon gibts glaub ich genug, auch genug sehr schöne, ist also diesmal nicht so schwer:)
2 Punkte gibt es, wenn man ein Buch liest, dass an Silvester spielt. Die könnten schon seltener sein;)

Das war´s auch schon, falls es noch Fragen gibt, dann bitte stellen!!