Freitag, 21. Juni 2013

Antonia Lucia Labellas brillanter Plan - Donna Freitas






Preis: 14,95€
Einband: Hardcover
Seiten: 304
Reihe?: Einzelband
Verlag: Gabriel Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2013
Bestellen: *hier*



Inhalt
Antonia hat es wirklich nicht leicht: Ihre tiefgläubige Mutter verbietet ihr so gut wie alles, der Junge, in den sie verliebt ist, beachtet sie nicht, und noch dazu nimmt der Vatikan keinen ihrer Vorschläge zur Ernennung eines neuen Heiligen an. Dabei will Antonia doch einfach die erste lebende Heilige in der Geschichte der katholischen Kirche werden. Und während sie um die Aufmerksamkeit von Andy Rottelini und des Vatikans kämpft, und gleichzeitig ausgerechnet Micheal McGinnis besser kennenlernt, merkt Antonia, dass Wunder tatsächlich geschehen – und das Träume wahr werden, wenn auch nicht unbedingt so, wie man es geplant hatte.

Gestaltung
Das Cover finde ich wirklich süß, besser kann ich es eigentlich gar nicht beschreiben. Der rosa gepunktete Hintergrund und die gelbe Schrift, dann noch der Zettel und die Kritzeleien, das Cover ist einfach gelungen und super niedlich und passt damit auch sehr gut zu dem Buch selbst.

Story
Die Geschichte ist auch sehr schön – und man sollte sich nicht unbedingt von dem religiösen Gewand der Story abhalten lassen. Denn wenn man genauer hinguckt, kann man das Buch glaube ich auch sehr mögen, wenn man sich nicht so gut mit Religionen auskennt oder auch dann noch, wenn man selbst nicht glaubt. Denn man kann auch einfach so gut verstehen, dass Antonia eine besondere Verbindung zu Schutzheiligen fühlt, und vielleicht auch sogar selbst eine werden möchte, ich meine, wer hat denn nicht gerne die Gewissheit, dass jemand da ist und einen beschützt?
Das ganze Buch ist dabei einfach total liebevoll gestaltet und man findet darin immer wieder Listen oder Anleitungen, die echt unterhaltsam sind und einen sogar richtig zum Lachen bringen können, wie etwa Antonias Anleitung dafür, wie man einen kurzen Rock tragen kann, ohne von der eigenen Mutter weggesperrt zu werden.
Aber nicht nur diese Detail sind schön, die Geschichte an sich ist auch wirklich lesenswert. Antonia, die in einer typisch italienischen Familie in Rhode Island wohnt, will einfach unbedingt ihren Schwarm auf sich Aufmerksam machen und ihren ersten Kuss bekommen. Dabei merkt sie gar nicht, wie verliebt ihr guter Freund Micheal in sie ist. Gut, das Ende ist ein klein wenig vorhersehbar, aber es gibt trotzdem noch Überraschungen und das Lesen macht einfach unheimlich viel Spaß. Vor allem weil man erlebt, dass in Antonias Leben tatsächlich noch das ein oder andere richtig bewegende Wunder passiert.

Charaktere
Antonia Lucia Labella (der Name ist übrigens total genial) war mir sehr sympathisch und ist einfach eine tolle Hauptfigur für so ein typisches Mädchenbuch. Sie sehnt sich nach ihrem ersten Kuss und ist unsterblich verliebt, hat einen großen Traum, den sie sich erfüllen möchte, und auch einige kleine Macken, man kann sich also gut in sie hineinversetzen.
Naben ihr fand ich besonders Micheal sehr nett, da er einfach charmant ist mit seiner gnadenlosen Ehrlichkeit, die er immer wieder an den Tag legt. Außerdem muss man, wenn man das Buch liest, einfach Antonias Oma lieben! Sie ist so eine richtige Kekse verteilende und gutherzige Großmutter, die zwar etwas vergesslich ist, aber einem dennoch richtig ans Herz wächst.

Schreibstil
Das Buch ist sehr flüssig zu lesen und auch sehr erfrischend geschrieben, sodass es einfach sehr gut zu der Hauptfigur und der Zielgruppe passt. Nebenbei schafft es die Autorin, einen hin und wieder auch mal richtig zum Lachen zu bringen.

Fazit
„Antonia Lucia Labellas brillanter Plan“ ist ein tolles Mädchenbuch, das erfrischenderweise nicht kitschig ist, sondern nette Charaktere, Wunder, eine süße Liebesgeschichte und eine einzigartige Ausgangssituation hat, die das Buch richtig unterhaltsam und lesenswert machen. Wer sich also vom Inhalt angesprochen fühlt, sollte es unbedingt lesen, ich jedenfalls habe es nicht bereut.


4,5 von 5 Blättern

Danke an den Gabriel Verlag für die Bereitstellung des Buches!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen