Montag, 19. August 2013

Night School: Der den Zweifel sät - C.J. Daugherty






Preis: 17,95€
Seiten: 421
Einband: Hardcover
Reihe?: Teil 2 von 5
Escheinungsdatum: Februar 2013
Verlag: Oetinger
Bestellen?: *hier*



Inhalt
Nach einer gefährlichen Verfolgungsjagd in London ist Allie endlich wieder zurück in der Cimmeria Academy. Dort sollte sie eigentlich beschützt werden. Doch als Allie in die Night School aufgenommen wird und auch noch eine Nachricht von ihrem verschollenen Bruder bekommt, überschlagen sich die Ereignisse, und bald weiß sie nicht mehr, wem sie trauen kann. Und ob ihr Herz immer noch Carter gehört, oder nicht doch dem charmanten Sylvain…

Gestaltung
Wie bei dem ersten Teil auch finde ich das Cover wirklich gelungen. Es sieht echt gut aus, und obwohl es nicht gerade das schönste Cover ist, dass ich je gesehen habe, hat es vor allem Wiedererkennungswert, man weiß direkt, zu welcher Reihe dieses Buch gehört, und das ist schon echt cool.

Story
An der Geschichte an sich habe ich wirklich nichts auszusetzen, wenn überhaupt, dann haben mich andere Dinge gestört. Die Story ist aber toll!
Genau wie der erste Teil konnte auch dieses Buch mich voll in seinen Bann ziehen, denn es ist nicht nur unglaublich spannend, sondern es hat auch die spezielle Fähigkeit, dass nicht nur Allie, sondern auch der Leser keine Ahnung hat, wem er vertrauen kann. Währen dich also gelesen habe, habe ich die verschiedensten Vermutungen angestellt, wer in Cimmeria ein falsches Spiel spielt und wer nicht, und das hat schon irgendwie Spaß gemacht, denn dadurch achtet man auf jede Einzelheit. Trotzdem, von dem Ende war ich total überrascht und auch ein wenig geschockt, aber ich will hier jetzt nicht zu viel verraten.
Was mir an der ganzen Reihe auch so gut gefällt, ist das Internatsleben der Schüler, das beschrieben wird. Seit Hogwarts (obwohl ich das alles hier jetzt nicht mit Harry Potter vergleichen will) bin ich echt ein großer Fan von solchen Internatsgeschichten, und sowas kriegt man hier absolut geliefert. Allie ist mit allen Leuten auf „engstem Raum“ gefangen, mit denen, die sie mag, mit Leuten, die sie hasst und wahrscheinlich auch mit dem ein oder anderen Spion, und das ist doch mal wirklich spannend! Ganz abgesehen von der Dreiecksbeziehung zwischen ihr, Carter und Sylvain, die zu viel Eifersucht führt, aber das ist nochmal eine andere Baustelle…

Charaktere
Insgesamt finde ich die Figuren toll, wie gesagt, man weiß wirklich nicht, wem man vertrauen kann, und das sorgt schon dafür, dass man alle irgendwie genauer unter die Lupe nimmt. Allie als Protagonistin finde ich eigentlich ziemlich gut und auch wirklich sympathisch, auch hat sie ein paar einzigartige Angewohnheiten, die sie wirklich speziell machen, wie dass sie häufig ihre Schritte zählt. An ihr hat mich nur gestört, dass sie sich sozusagen zu viele Gedanken macht und immer zweifelt, manchmal hätt ich ihr am liebsten gesagt „Jetzt entscheide dich endlich“! Aber ansonsten ist sie echt ok…
Auch ihre Freunde sind ziemlich cool und auch so ziemlich die selben wie im letzten Teil, nur dass diesmal noch ein Mädchen namens Zoe zu der Clique stößt, die irgendwie echt lustig ist, ich mag sie jedenfalls. Und Carter und Sylvain mag ich auch beide, obwohl Carter diesmal etwas bevormundend ist…

Schreibstil
Auch hier hab ich eigentlich nicht viel auszusetzen, das Buch liest sich wirklich flüssig und spannend. An manchen Stellen hätte ich mir aber gewünscht, dass es vielleicht etwas, naja, ich weiß auch nicht, besonderer geschrieben wäre oder so. Also wenn ihr versteht, was ich meine :)

Fazit
Insgesamt halte ich Night School 2 für eine absolut gelungene Fortsetzung, die mich bis auf ganz kleine Fehler wirklich überzeugen konnte. Da bleibt nur zu sagen: Ich freu mich auf Teil 3!
 4,5 von 5 Blättern

Samstag, 17. August 2013

Bloggeburtstags-Gewinnspiel

Hi Leute^^ Wie ich schon in einem anderen Post erwähnt habe, feiert mein Blog genau heute seinen ersten Geburtstag (jippieh!). Und deshalb dachte ich mir, ich sag mal "Danke", indem ich ein kleines Gewinnspiel veranstalte. Da ich nicht einfach etwas verlosen wollte, so wie alle das machen, hab ich mal versucht, mir was Besonderes auszudenken, ich hoffe, das ist mir gelungen!

Aber zuerst zum Gewinn, ihr fragt euch bestimmt, was verlost wird:) Tja, es ist ein Buch, überraschend, oder?;) Welches Buch es ist, das wird nicht verraten, denn das ist sozusagen eure Aufgabe.


Und zwar wird es ein Buch zu gewinnen geben, dass ich schonmal rezensiert habe. So weit, so gut. Eure Aufgabe ist es jetzt, zu raten, welches Buch es zu gewinnen gibt. Und das geht so: Ihr sehr auf meiner Rezensions-Seite nach, welche Bücher ich schon bewertet habe (übrigens hier) und sucht euch von diesen 52 genau 3 Stück aus, von denen ihr glaubt, die gibt es vielleicht zu gewinnen. Eure geratenen Titel schickt ihr dann an world_of_books@gmx.de . Bitte nicht in die Kommentare schreiben! Das wars eigentlich auch schon, ich hoffe, ihr habt alles verstanden:) Unter allen, die richtig geraten haben, wird das Buch dann verlost, und falls niemand richtig rät, landen einfach alle im Lostopf. Das Gewinnspiel läuft übrigens bis zum 31.08.13.

Und die Teilnahmebedingungen sind:
1) Ihr müsst 18 sein oder die Erlaubnis eurer Eltern haben.
2) Ihr müsst die Aufgabe erfüllen;)
3) Ihr müsst (wegen dem Versand) in Deutschland wohnen.
4) Ich kann keine Haftung für den Versand übernehmen.
5) Bitte meldet euch innerhalb einer Woche nach der Auslosung, sonst wird neu ausgelost.
6) Ihr müsst Leser dieses Blogs sein (aber bitte folgt hier jetzt nicht extra wegen dem Gewinnspiel, sondern wenn überhaupt, dann nur, weil es euch hier gefällt).


Also, jetzt hoffe ich einfach mal, dass möglichst Viele von euch mitmachen, denn ich bin total gespannt auf die geratenen Titel!!

Mein Blog wird ein Jahr alt *-*

Heiho Leute, ich kanns gar nicht glauben: Ich blogge auf den Tag seit genau einem Jahr*-* Das ist echt cool, ich muss sagen, trotz vieler Momente, in denen ich dachte "ich hab grad echt keine Lust mehr aufs Bloggen". Jaja, trotzdem hab ich "durchgehalten", wenn man das so sagen kann, und insgesamt ist die Zeit wirklich ziemlich schnell umgegangen:) Und ja, das hab ich absolut euch zu verdanken (Achtung, Achtung, jetzt fängt das geschleime an:D).
Dank jedem Kommi, den ihr hier hinterlassen habt, hatte ich immer wieder Lust, weiterzumachen, und dafür an dieser Stelle mal ein ganz dickes DANKESCHÖN! Glaubt mir einfach, selbst wenn ihr hier nur einen Satz hinterlasst, freu ich mir jedes Mal ein Loch in den Bauch (also auf die positive Art und Weise), und besondere Highlights für mich waren auch immer die Monster-Kommis, die manche von euch tatsächlich geschrieben haben. Also, all meine Leser, fühlt euch einfach mal ganz dolle geknudelt.
Besonders danken möchte ich, neben den Kommi-Schreibern, jetzt auch mal ein paar Blogger-Kollegen (ohne Namen zu nennen, ich hoff mal, ihr wisst trotzdem, dass ihr gemeint seit;)): Danke an die beiden Blogger, denen ich mein geliebtes Blogdesign und meinen geliebten Header zu verdanken habe, ich liebe es wirklich! Danke an die ganz besondere Bloggerin, mit der ich eine Challenge veranstalten durfte, und danke an die liebe und total nette Bloggerin, mit der ich im Moment grade Pläne schmiede;) Danke an alle Blogger, mit denen ich mich mittlerweile wirklich gut versteh, und einmal ein fröhliches hallo an alle, die ich gern noch näher kennenlernen würde. Und, zu guter letzt, danke an alle Blogger, deren fantastische Blogs mir einfach dadurch geholfen haben, dass ich mich da durchklicken und Ideen sammeln konnte!

Ok, aber genug mit dem Kitsch;) Was gab es in diesem Jahr so hier auf meinem Blog?:

  •  153 Posts
  • 554 Kommentare (ja, zugegeben, die meisten wahrscheinlich von mir:))
  • über 9900 Seitenaufrufe ( juhu, bald wird es 5-stellig!)
  • eine abgeschlossene Challenge und im Moment eine Schreib-Aktion
  • 52 Rezensionen
  • jede Menge Spaß und jede Menge Frust;)
So, und weil ich mich bei euch bedanken möchte, gibt es bald ein kleines Gewinnspiel, bei dem hoffentlich viele mitmachen. Außerdem sitz ich gerade an einem neuen Projekt, das hoffentlich bald startet und nur funktionieren wird, wenn alle ein bisschen mit anpacken;) Mehr verrat ich euch dann später.

Montag, 12. August 2013

Blogger schreiben Geschichten

Hi Leute, vielleicht habt ihr es schon gehört, bei BloggDeinBuch gibt es einen Schreibwettbewerb zum Thema "Ungewöhnliche Freundschaften", und ich hab mich entschlossen, daran teilzunehmen. Die Aufgabe war es, eine Kurzgeschichte zu schreiben, und die Gewinnerbeiträge werden veröffentlicht, klingt das nicht super? Dazu kommt noch, dass der Gewinn, der mit den Geschichten gemacht wird, einem guten Zweck gespendet wird, deshalb muss ich einfach teilnehmen:)

Ich veröffentliche hier mal einen kleinen Auszug meiner Geschichte, die euch einen kleinen Einblick gibt. Bitte beachtet, dass ich nur so als Hobby schreibe, es ist also nicht gerade perfekt und ich bin auf konstruktive Kritik angewiesen. Also, wenn ihr was dazu sagen wollt, Verbesserungsvorschläge habt oder so, nur raus damit!


"Als sie ankam, war er schon da. Arthur saß mitten auf der Wiese, neben ihm Sonnenblumen, gelber als die Sonne selbst, über ihm nur der strahlend blaue Himmel. Erleichtert atmete Mona aus. Sie liebte diesen Ort und kam immer wieder her. Und immer wieder wartete Arthur auf sie. So oft schon ist sie auf ihn zugegangen und hatte ihn im Gras und zwischen all den Blumen sitzen sehen, und trotzdem blieb ihre Angst. Was, wenn sie eines Tages herkommen würde, und er wäre nicht da? Es wäre ein Albtraum für Mona."

Samstag, 10. August 2013

Award + getaggt

Hey Leute, ich hab von der lieben Lisa einen Award verliehen bekommen, vielen lieben Dank!! Und deshalb geht es jetzt mal wieder ans Fragen beantworten:)

Die Regeln:
  1. Schreibe einen Post zu diesem Award, füge das Bild ein und danke mit einem Link demjenigen, der dir den Award verliehen hat 
  2. Beantworte die 11 Fragen des Blogverleihers 
  3. Tagge 10 weitere Blogger, die unter 200 Leser haben. 
  4. Denke dir selber 11 Fragen aus 
  5. Sag den Bloggern Bescheid, dass sie den Award bekommen haben. 



1.Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Tja, eigentlich ist das wirklich unspektakulär. in den letzten Sommerferien war mir echt langweilig, und das war gerade die Zeit, in der ich selbst mit dem Lesen von ein paar Blogs angefangen habe. Dann dachte ich mir, warum auch nicht, und hab einfach meinen Blog veröffentlicht:)
2.Was machst du am liebsten in deiner Freizeit?
Lesen natürlich!! Dann noch ins Kino gehen und Zeit mit meinen Freunden verbringen und, ach ja, natürlich auch bloggen;)
3.Was ist dein Lieblings Getränk?
Also meistens trinke ich nur Wasser, aber mein Lieblingsgetränk ist eingentlich Cherry-Coke, da kann ich irgendwie nicht genug von kriegen.
4.Was ist für dich der Sinn fürs Leben?
Ohoh, jetzt wirds philosophisch;) Um ehrlich zu sein hab ich keine Ahnung, was der Sinn des Lebens ist, aber ich hoffe, es irgendwann mal herauszufinden!
5.Was ist dein Lebensmotto?
Ähhm, das ändert sich auch ständig, aber ich würde sagen, im Moment ist es: "Versuch immer, das beste aus deiner Situation zu machen."
6.Was würdest du gerne in deinem Leben erreichen?
Ich würde gerne einfach nur erreichen, dass ich einen tollen Job bekomme und zufrieden mit meinem Leben bin, und das alles einfach reibungslos läuft.
7.Was ist das größte in eurem Leben?
Puh, das Größte ist wohl, obwohl das schwer zu sagen ist, dass es tatsächlich ein paar Leute gibt, die freiwillig eit mit mir verbringen, obwohl ich ziemlich durchgeknallt bin, und das nicht unbedingt auf die gute Art und Weise.
8.Was ist eure Lieblings Serie?
Soo viele! Aber auf Platz 1 steht auf jeden Fall How I met your mother, ich liebe diese Serie einfach!
9.Was geht dir total auf die Nerven?
Leute, die total unecht sind und sich ständig verstellen oder kein Verständnis für andere haben.
10.Kino oder DVD?
KINO!!!
11.Freibad oder See?
Ich würd sagen Freibad, weil Seen anscheinend ziemlich gefährlich sein können.
Dann wurde ich auch noch getaggt, juhu, nach mehr Fragen! Dafür danke ich ganz herzlich FreoBo
 
Die Regeln

Den Tagger als Dankeschön verlinken.
Die gestellten 10 Fragen vom Tagger beantworten.
10 neue Fragen stellen.
10 Blogger taggen, die unter 200 Leser haben und ihnen mitteilen, dass sie getaggt wurden.
Zurücktaggen ist nicht erlaubt!

1. Welches Sternzeichen bist du? - Und denkst du, dass es deiner Persönlichkeit entspricht?
Ich bin Waage, kann aber eigentlich nichts mit Horoskopen und so anfangen.

2. Was ist dein Lieblings Buch in Fantasy Genre?
Harry Potter natürlich, war es immer, wird es immer sein!

3. Stell dir vor man könnte seine Augenfarbe nach belieben ändern, würdest du es tun? - Wenn ja, in welche Farbe?
Ja, würd ich!! Aber nur, wenn man das wieder rückgängig machen könnte, dann würd ich einfach ale Farben durchprobieren.

4. Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?
Lesen!!

5. Wie oft hörst du Musik?
Täglich natürlich!:) Und auch unendlich gerne.

6. Welche Art von Filmen schaust du dir am liebsten an? Und Warum?
Ähm, fast alle Arten eigentlich, hauptsache sie sind spannend und gut gemacht. Die Schauspieler müssen natürlich auch gut sein.

7. Wenn du in der Zeit zurück reisen könntest und eine einzige Sache ändern dürftest, was würde es sein?
Das bleibt geheim;)

8. Machst du Zuhause manchmal seltsame/verrückte Sachen? Wenn ja, welche?
Klar mach ich das, wenn ich mich unbeobachtet fühle, durchs gesamte Haus tanzen ist da noch das harmloseste:)

9. Bist du eine schnelle(r) Leser/in?
Nö, ich bin eine Lese-Schnecke, aber das verdirbt mir nicht den Spaß:D

10. Wie lange führst du bereits einen Blog?
In ein paar Tagen ist es ein Jahr, ich bin schon ganz aufgeregt:)

So Leute, so wie immer werd ich die Sachen nicht weitergeben, da ich im Moment leider keine 2 Stunden dafür übrig hab. Deshalb kann sich jetzt einfach mal jeder getaggt fühlen, der Lust dazu hat;)

Autoren - ABC - Challenge --> Der Endstand


Hey Leute, nach einiger Wartezeit (sorry, da ist irgendwie was dazwischengekommen) gibt es jetzt den Endstand unserer Challenge. Und hier sind die Platzierungen:

Platz1: Team 3 mit 154 Punkten: julianafabula + dasbuchmonster
Platz2: Team 11 mit 168 Punkten: Prisha + Nezumi + Tayachan
Platz3: Team 1 mit 78 Punkten: tauschrausch + myworldfullofbooks
Platz4: Team 10 mit 61 Punkten: Kapri Zioes + lillis-rezensionen
Platz5: Team 9 mit 53 Punkten: MsBuchfreak + Thebookpassion
Platz6: Team 6 mit 27 Punkten: Steffi + meinlesevergnuegen
Platz7: Team 4 mit 15 Punkten: Julia liest + sunnysbuecherblog
Platz8: Team 2 mit 13 Punkten: libri Ineptia + Leena

Also, vielleicht denkt ihr jetzt: hä? Team 11 hat doch die meisten Punkte, warum hat dann Team 3 gewonnen? Der Grund ist, dass Team 11 ein Mitglied mehr hatte als Team 3, dass macht 56 zu 77 Punkten pro Teammitglied (bitte unterbrecht mich jetzt einfach, falls ich mich hier ganz grob irre, für mich sieht es gerade einfach so aus). Also sag ich mal, herzlichen Glückwunsch Team 3, ihr habt gewonnen. Und einen besonderen Ehrenplatz an Team 11, mit der höchsten und total beeindruckenden Punktzahl. Uuund unser Team, nämlich Team 1, hat es tatsächlich auf Platz 3 geschafft, schon irgendwie cool!

Also, das Gewinnerteam hat die 2 Wunschbücher für bis zu 10€ gewonnen, bitte schickt mir dann beide jeweils euer Wunschbuch und eure Adresse an world_of_books@gmx.de . Und herzlichen Glückwunsch nochmal!

Donnerstag, 8. August 2013

An alle Skulduggery-Fans...

...seht mal, was ich entdeckt hab:
Träume ich, oder ist das wahr? Es wird bald, genauer gesagt im November, ein eigenes Buch nur für die Geschichte von Tanith rauskommen. Genial, oder? Das ist soo cool, ich hab es echt nicht geglaubt, als ich es gerade entdeckt hab, aber es scheint wahr zu sein. Und für mich als Skulduggery und auch Tanith-Fan steht es schon jetzt ganz weit oben auf der Wunschliste. Was sagt ihr dazu?  Das hier soll jedenfalls der Inhalt sein (aber Achtung, erst lesen, wenn man die gesamte bisherige Reihe schon kennt ----> Spoiler-Alarm!):

Sie ist cool, sexy und schlagfertig. Und sie war Walküre Unruhs beste Freundin.
Aber in Band Fünf der Reihe um den zaubernden Skelett-Detektiv Skulduggery Pleasant hat sie die Seiten gewechselt und seither fragen Fans weltweit: Was macht eigentlich Tanith Low?
Selbstverständlich weiß Kult-Autor Derek Landy eine Antwort darauf.

Denn Tanith ist natürlich nicht einfach verschwunden: Sie hat eine Gruppe verwegener Halunken um sich geschart, mit deren Hilfe sie die vier Göttermörder entwenden will.
Die einzigen Waffen auf der Welt, die einer so mächtigen Zauberin wie Darquise schaden könnten!

*Quelle* 

Legend: Fallender Himmel - Marie Lu




Preis: 17,95€
Seiten: 363
Einband: Hardcover
Reihe?: Auftakt der Trilogie
Erscheinungsdatum: September 2012
Verlag: Loewe Verlag
Bestellen: *hier*




Inhalt
Day und June sind wie Tag und Nacht. Day, der in einem Armenviertel aufgewachsen ist und von der Republik verstoßen wurde, ist mittlerweile der meistgesuchte Verbrecher von Los Angelas. June, das Wunderkind der Republik, hat den Auftrag bekommen, ihn zu fassen. Sie sind die größten Feinde. Doch als sie aufeinandertreffen, und sich auf Anhieb mögen, wird klar: Der Feind ist ein anderer. Aber können die beiden sich vertrauen?  

Gestaltung
Das Cover von Legend gefällt mir wirklich sehr gut, denn es hat einfach Wiedererkennungswert. Man würde sofort erkennen, um welches Buch es sich hier handelt. Außerdem ist es ansonsten auch nicht gerade hässlich, es ist zwar sehr schlicht, aber im Regal sieht es trotzdem toll aus.

Story
Ich war extrem gespannt auf dieses Buch, denn ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet. Zuvor hatte ich schon positive und auch negative Rezis dazu gelesen, manche fanden es zurecht, manche zu Unrecht total gehypt, und ich musste mir einfach selbst ein Bild davon machen. Nachdem ich es jetzt gelesen habe, weiß ich aber leider immer noch nicht, was ich von dem Buch halten soll. Es gibt Dinge daran, die ich total schlecht finde, aber auch welche, die ich wirklich toll finde, ich bin einfach total unentschlossen.
Aber von Anfang an: Als ich mit dem Buch angefangen habe, dachte ich mir: Ok, ganz interessante Figuren, scheinbar interessante Geschichte, aber das packt mich überhaupt nicht. Und so ging das die nächsten Seiten immer weiter, für mich hat sich die erste Hälfte des Buchs einfach gezogen wie Kaugummi. Aber dann, auf einmal, wurde es von jetzt auf gleich total spannend und die Ereignisse haben sich praktisch überschlagen. In den letzten Seiten passiert einfach total viel, das macht es natürlich spannend, und das Ende konnte ich dann auch in einem Rutsch durchlesen. Irgendwie aber auch schade, dass die Autorin ihre guten Ideen so lange zurückgehalten hat und nicht gleichmäßig über das ganze Buch verteilt hat.
Gegen Ende jedenfalls hat es mir echt gut gefallen, und es waren auch einige Ideen drin, die ich für so eine Dystopie echt cool und teilweise auch neu finde, aber das letzte Kapitel war dann so typisch dystopisch, dass es mir so vorkam, als hätte ich es schonmal gelesen. Und das macht mir irgendwie Sorgen, dass es im nächsten Teil so weitergeht, deshalb bin ich schon gespannt, ob der zweite Teil eher top oder flop wird.

Charaktere
Es geht hauptsächlich natürlich um Day und June, die beide irgendwie die totalen Wunderkinder sind, jeder auf seine eigene Art. Day war mir die ganze Geschichte über wirklich sympathisch, denn er ist zwar ein Verbrecher, aber er hat mich auch ein bisschen an Robin Hood erinnert: Er stiehlt von den Reichen und gibt den Armen. Das hat ihn mir einfach sympathisch gemacht. June ist da schon schwieriger, sie zeichnet sich vor allem durch ihre besondere Intelligenz aus, was sie aber auch etwas nervig macht. Trotzdem fand ich sie gegen Ende hin auch immer sympathischer.

Schreibstil
Der Schreibstil hat mir echt gut gefallen, er ist einfach flüssig, das Buch lässt sich sehr gut lesen. Er passt auch gut zu der Geschichte und den einzelnen Figuren, also das war auf jeden Fall gelungen.

Fazit
Insgesamt kann ich sagen, dass ich den Hype um dieses Buch eher nicht verstehe, trotzdem fand ich es eigentlich gut. Mich haben zwar zu viele Dinge daran gestört, als dass ich wirklich begeistert davon wäre, aber trotzdem konnte mich die Spannung am Ende noch richtig packen. 

 3,5 von 5 Blättern

Trainer für Ausbildung und Beruf: Erfolgreich bewerben





Preis: 9,95€
Einband: Taschenbuch
Seiten: 80
Erscheinungsdatum: Januar 2013
Verlag: Brockhaus
Bestellen: *hier*



Inhalt
Informieren, trainieren und anwenden: Mit dem Trainer «Erfolgreich bewerben« lernen und üben Sie praxisnah für Ausbildung und Beruf. Frischen Sie Ihr Vorwissen auf, vertiefen Sie das Gelernte und wenden Sie es direkt an.
Ob es darum geht, die eigenen Stärken und Schwächen zu analysieren, die passenden Stellenangebote zu finden, ein attraktives Anschreiben zu verfassen oder Vorstellungsgespräche souverän zu führen: »Erfolgreich bewerben« macht fit für den Job.
*Quelle*

Meine Meinung
Da ich in bald meinen Schulabschluss mache und das heißt, dass ich bald Bewerbungen schreiben muss, war ich natürlich gespannt auf ein paar nützliche Tipps und Tricks zum Thema „sich erfolgreich bewerben“ und ich kann sagen, dieses Buch bietet auf jeden Fall einige solcher Tipps. In mehreren Kapiteln wird zusammengefasst, wie man sich möglichst effektiv bewirbt, angefangen bei der Vorbereitung, über das Zusammenstellen der Unterlagen, bis hin zum Vorstellungsgespräch. Ich persönlich, die immer ein bisschen Angst hatte vor diesem ganzen Thema und die auch noch praktisch gar keine Ahnung hatte, hab einen guten Überblick über alles bekommen und werde das Buch auch auf jeden Fall noch hervorholen, wenn es mal daran geht, echte Bewerbungen zu schreiben, denn wenn man, so wie ich, überhaupt keinen Plan hat, kann es bestimmt sehr hilfreich sein! Neben Erklärungen, wie man sich auf eine Stelle bewirbt und ein Bewerbungsschreiben richtig verfasst, gibt es in dem Buch auch noch jede Menge Übungen und Aufgaben, die einem das Thema näherbringen sollen und alles verständlicher machen. Manche Übungen fand ich zwar ein wenig überflüssig, aber die meisten waren tatsächlich hilfreich, vor allem Aufgaben, bei denen man sich über die eigenen Stärken und Schwächen bewusst wird. Was mir besonders gefallen hat, waren Zusatztipps, die mir wirklich sehr nützlich erscheinen, wie etwa, welche Bewerbungsfotos am besten sind, wie man sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereitet oder welche Bewerbungsmappe man benutzen sollte. Von so welchen Hinweisen ist das Buch wirklich voll! Und auch Hinweise auf nützliche Internetseiten oder Methoden, um seine Zeit gut einzuteilen, gibt es in dem Buch. Alles in allem ist es wirklich sehr praktisch. Nur eines ist mir ein wenig merkwürdig vorgekommen: Das Buch richtet sich an Schüler, und deshalb konnte ich als Schülerin auch nichts mit dem letzten Kapitel anfangen, in dem es um Gehaltsverhandlungen und Gespräche mit dem Chef geht. Ich glaube, davon bin ich wohl noch ziemlich weit weg. Aber vielleicht kann ich das Buch in 10 Jahren nochmal vorholen und dann ist auch das letzte Kapitel hilfreich für mich…

Fazit
Dieses Buch mit all den Erklärungen, Tipps und Tricks ist für Neueinsteiger in dem ganzen Bewerbungszirkus, so wie mich, sicherlich sehr hilfreich und auch nützlich und man wird damit auch auf jeden Fall etwas anfangen können. Obwohl ich zwar nicht mit allen Dingen in dem Buch etwas anfangen kann, bin ich über die meisten Tipps doch froh und kann das Buch deshalb auch gut empfehlen!
 4 von 5 Blättern

Vielen Dank an Blogg dein Buch und Brockhaus für die Bereitstellung!