Mittwoch, 18. Juni 2014

Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick - Jennifer E. Smith




Preis: 16,90€
Einband: Hardcover
Seiten: 224
Reihe?: Einzelband
Erscheinungsdatum: März 2012
Verlag: Carlsen
Bestellen: *hier*




Inhalt
Hadley ist sauer: Nachdem ihr Vater sie und ihre Mutter verlassen hat, will er jetzt auch noch seine neue Freundin heiraten. Und ausgerechnet Hadley soll die Brautjungfer spielen. Dazu muss sie einmal quer über den Atlantik nach London fliegen. Nur zu blöd, dass sie ihren Flug verpasst! Oder ist es vielleicht auch eine tolle Gelegenheit? Denn auf dem nächsten Flug lernt sie Oliver kennen, der sie ablenkt von ihren Sorgen, dem sie sich irgendwie verbunden fühlt…

Meine Meinung
Nachdem „Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick“ schon eine Zeit lang in meinem Regal steht, habe ich jetzt endlich dazu gegriffen. So ganz genau wusste ich dabei nicht, was mich erwartet. Ich meine, ich hatte schon viel Gutes von dem Buch gehört, außerdem liebe ich diesen genialen Titel und die Gestaltung finde ich auch richtig schön, aber ich hatte einfach eine ganz gewöhnliche Liebesgeschichte erwartet. Aber irgendwie ist es auch so viel mehr als das.
Ja okay, natürlich ist es eine Liebesgeschichte. Hadley und Oliver lernen sich im Wartebereich des Flughafens kennen und verbringen auch den kompletten Flug miteinander. Dabei sind die Szenen zwischen den beiden einfach nur süß und schön. Es ist einfach toll, mitzuverfolgen, wie die beiden sich langsam ineinander verlieben. Dabei waren die beiden mir auch so unheimlich sympathisch! Hadley ist eine tolle Protagonistin mit Stärken, aber auch Schwächen, und Oliver ist einer von den Typen, in die man sich als Leserin selbst irgendwie verliebt:) Tja, die Geschichte wäre aber auch langweilig, wenn es nicht irgendwelche Probleme gäbe, oder? Hadley kämpft mit ihren Gefühlen, weil ihr Vater wieder heiratet. Dabei ist die ganze Vater-Tochter-Beziehung so emotional rübergebracht, das hat mich wirklich mitgenommen! Man erlebt mit Hadley wirklich, wie sich diese Situation für sie anfühlt. Auch Oliver hat Schwierigkeiten, aber da will ich jetzt nicht zu viel verraten, denn für mich war das in dem Buch eine ziemliche Überraschung.
Den Schreibstil der Autorin fand ich einfach nur super! Zugegeben, die ersten paar Kapitel musste ich mich daran gewöhnen, denn er ist echt ungewöhnlich, aber als ich dann mehr und mehr ins Buch reingekommen bin, fand ich einfach, dass es wunderschön geschrieben ist. 

Fazit
„Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick“ ist ein absolut tolles Buch! Ich kann es jedem, der Jugendbücher mag, empfehlen, denn es ist sehr emotional, aber auch irgendwie locker-leicht. Klare Leseempfehlung!
 4,5 von 5 Blättern

Kommentare:

  1. Gut, dann werde ich mir das mal bestellen :D :D
    So schnell kann man mich überzeugen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *freu* Yeah, meine Rezi hat gewirkt :D Es ist wirklich schön, ich hoffe du hast damit genau so viel Spaß wie ich!!

      Löschen