Montag, 4. August 2014

[Rezension] Selection - Das Hörbuch




Preis: 19,99€
CDs: 4
Gesamtspielzeit: ca. 5 Stunden
Autorin: Kiera Cass
Sprecherin: Friederike Wolters





Inhalt
America Singer bekommt die Chance ihres Lebens: Sie wird ausgewählt, um als eine von 35 Mädchen an einem Casting teilzunehmen. Die Gewinnerin wird Prinz Maxon, den Thronfolger Illeas, heiraten und in Luxus und Wohlstand leben. Doch America ist nicht glücklich über ihre Chance, denn sie ist bereits in Aspen verliebt. Als dieser sie jedoch drängt, an dem Wettbewerb teilzunehmen, und sie Maxon besser kennenlernt,  soll America sich entscheiden: Aspen oder Maxon?


Meine Meinung
Ich war schon lange gespannt auf die Geschichte von America, denn ich habe schon öfter mitbekommen, wie Leser in höchsten Tönen von „Selection“ geschwärmt haben. So richtig dazu aufraffen, das Buch zu lesen, konnte ich mich aber nie, deshalb kam mir die Hörbuchfassung auch sehr gelegen. Und insgesamt hat es mir auch sehr gut gefallen, mir dieses Hörbuch anzuhören.

Die Geschichte an sich ist wirklich interessant, auch wenn das Ganze ein bisschen nach einer neuen Bachelor-Staffel klingt: America soll in einer Art Wettbewerb darum kämpfen, die Frau an der Seite Prinz Maxons zu werden. Dumm nur, dass sie das eigentlich nicht will, weil sie ihr Herz schon an Aspen verloren hat. Was sich dann doch nur wie eine neue Dreiecks-Geschichte anhört, ist aber viel mehr, weil die Geschichte in der Zukunft spielt, in der es ein Gesellschaftssystem gibt, dass ein wenig an Mittelalter und Ständegesellschaft erinnert. Maxon gehört natürlich zu den Privilegierten, aber America kommt aus einer armen Familie, und Aspen ist sogar noch schlimmer dran. America muss sich also auch zwischen unsagbarem Reichtum und bitterer Armut entscheiden. Dieses Gesellschaftssystem sorgt natürlich auch für Unmut beim Volk, weshalb es auch einige gefährliche Situationen durch Rebellen gibt. Das macht das Ganze irgendwie spannender und vielseitiger.  
Natürlich macht es auch einfach Spaß, den Wettbewerb mitzuverfolgen und zu sehen, wer „rausfliegt“ und wer weiterhin um Maxon kämpfen darf. Da werden die Mädchen, die am Anfang so brav und nett waren, auch schnell man zu Biestern:) America selbst bleibt aber immer sehr bodenständig, was sie zu einer sehr sympathischen Protagonistin macht.

Die Vertonung des Buches fand ich gelungen, auch wenn ich an dieser Stelle ein paar kleine Kritikpunkte habe. Mit „Selection“ hat die Sprecherin ihr Hörbuch-Debüt, und ein klein wenig merkt man das auch. Sie hat eine wirklich angenehme Stimme, der man gerne zuhört, aber hin und wieder kam es mir so vor, als ob man die ein oder andere Textstelle auch besser hätte betonen oder flüssiger hätte vortragen können. Trotzdem habe ich mir gerne von ihr vorlesen lassen:)


Fazit
„Selection – Das Hörbuch“ ist auf jeden Fall hörens-wert und meiner Meinung nach auch eine gute Alternative zum Buch! Ich bin schon gespannt, wie es mit dem Wettbewerb um Prinz Maxon weitergeht!
4 von 5 Blättern

Kommentare:

  1. Hey :) Danke fürs vorbeischauen auf meinem Blog :) Auf Attack on Titan bin ich schon gespannt, mal sehen ob ich mir die Folgebände auch zulegen werde ;)
    "The Selection" hab ich jetzt schon ein wenig auf meinem SuB und bin eigentlich total gespannt, plane es in diesen Ferien noch zu lesen. Jetzt wo der dritte Band auch raus ist, steht der Reihe ja eigentlich nichts mehr im weg. Aber du hast recht ein wenig nach Bachlor klingt die Geschichte schon. Bin gespannt ob sie mir so gut gefällt wie dir :)

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsch dir viel Spaß mit dem Buch! Also ich mochte es schon ziemlich, es hat echt was von einer Castingshow, und sowas kann ja (leider) schnell mal süchtig machen:) Ich bin echt gespannt, ob es dir gefäll!
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen