Montag, 29. Dezember 2014

Panic: Wer Angst hat, ist raus - Lauren Oliver




Preis: 17,99€
Einband: Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten: 368
Reihe?: Einzelband
Erscheinungsdatum: November 2014
Verlag: Carlsen
Bestellen: *hier*





Inhalt
Heather wollte nie an Panic teilnehmen, dem Spiel, bei dem Schulabgänger Kopf und Kragen riskieren, um einen riesigen Haufen Geld zu gewinnen. Und doch springt sie von der Klippe und besiegelt damit die Teilnahme. Dodge hingegen weiß schon lange, dass er Panic gewinnen muss, um sein Ziel zu erreichen. Beide treiben ihre Geheimnisse an, und Panic wird das Leben von beiden verändern…

Meine Meinung
Ich liebe die Bücher von Lauren Oliver! Bisher konnte mich alles, was ich von ihr gelesen habe, restlos begeistern. Trotzdem hatte ich wirklich keine hohen Erwartungen an „Panic“, denn bevor ich das Buch gelesen habe, habe ich mir schon erste Rezensionen angesehen, und die waren nicht unbedingt alle positiv. Tja, jetzt habe ich wieder mal gemerkt, dass man sich immer seine eigene Meinung bilden sollte, denn ich fand „Panic“ super!

Das Buch ist vor allem Spannung pur. Die Teilnehmer des Spiels müssen bei praktisch jeder Aufgabe ihr Leben riskieren, und da klebt man natürlich an den Seiten, denn man weiß nie ob nicht mal wirklich jemand dabei stirbt. Da das Buch zwei Protagonisten hat, Heather und Dodge, denkt man sich auch nicht: Ach der Protagonist stirbt ja bestimmt nicht. Dadurch war die Geschichte echt unvorhersehbar, was mir sehr gut gefallen hat.

Wirklich positiv aufgefallen ist mir die Erzählweise. Der Schreibstil von Lauren Oliver war toll wie immer, aber die Erzählweise war diesmal wirklich was Besonderes. Das Buch ist abwechselnd aus Heathers und Dodges Sicht geschrieben, aber an manchen Stellen schwenkt die Sicht so heraus und es wird, aus keiner bestimmten Sicht, etwas erzählt, das die Protagonisten zu diesem Moment noch nicht wissen können. Diese Stellen fand ich richtig super! Es ist immer toll, wenn der Autor auch mal was besonderen mit der Erzählweise anstellt.

Auch die Charaktere fand ich sehr spannend. Jeder hat seine ganz eigene Background-Geschichte bekommen, dadurch hatte jeder seine eigene, manchmal wirklich sehr tragische, Motivation, an Panic teilzunehmen. Und zwischen ein paar Charakteren scheint auch eine kleine Liebesgeschichte durch, obwohl das bei diesem Buch nicht im Fokus steht. Trotzdem ein netter Bonus:D

Insgesamt fand ich „Panic“ echt super und habe es geradezu verschlungen. Es ist spannend und man fragt sich die ganze Zeit, wer wohl gewinnen wird, und wer solche Geschichten gerne liest, der wird „Panic“ lieben.

Fazit
„Panic“ ist Spannung pur und kann einen wirklich an die Seiten fesseln! Wer ein gut geschriebenes, spannendes Jugendbuch lesen möchte, ist bei „Panic“ genau richtig.
 4,5 von 5 Blättern

Kommentare:

  1. Von dem Buch lese ich auch total verschiedene Rezensionen. Es ist ein ständiges auf und ab. Jetzt lese ich deine und denke "Ja, will ich lesen." :D Ich glaube da bleibt nur eines: Buch kaufen und selber ein Bild von machen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie läuft es immer darauf hinaus, oder?:D Deshalb sind unsere SuBs auch so hoch;D Mir hat Panic aber wirklich gefallen, ich fands einfach spannend:)

      Löschen