Dienstag, 30. September 2014

[Neuzugänge] Der gesamte September-Stapel!





Hey Leute^^ Hier kommt mal wieder ein Neuzugänge-Post, diesmal einer, der meine gesamten September-Neuzugänge zeigt. Eigentlich wollte ich je 2 mal im Monat meine neuen Schätze zeigen, aber der September war für mich unheimlich vollgepackt und die Zeit knapp, deshalb ist hier der Post für den ganzen Monat:) Deshalb sieht das auch nach so viel aus. Wenn ich mehrere Posts gemacht hätte, dann würde es nicht so aussehen, als ob ich ein neues Regal für meine Bücher bräuchte;)





Dann fang ich mal mit den Rezensionsexemplaren an. "Das Blubbern von Glück" hab ich freundlicherweise vom cbt-Verlag bekommen und auch schon rezensiert. Die Rezi findet ihr **hier**. Das Buch war für mich übrigens ein absolutes Highlight, schaut euch das mal genauer an;)

"Go for it" hab ich von dtv bekommen und mich riesig gefreut, weil ich den ersten Teil schon cool fand. Tja, den zweiten Teil fand ich sogar noch ein bisschen besser und **hier** könnt ihr nachlesen warum.

Dann ist da noch das Hörbuch zu "Die Elite". Da war ich richtig gespannt drauf, aber so ganz konnte es mich nicht überzeugen, obwohl es auch nicht schlecht war. **Hier** findet ihr die Rezension.


Weiter gehts:) "Wer die Lilie träumt" habe ich im Rahmen der Blogtour bekommen, die ihr hoffentlich nicht verpasst habt! An dieser Stelle möchte ich nochmal dem Verlag danken, der unsere Blogtour möglich gemacht hat! Die Rezi findet ihr übrigens **hier**.

"Die Seiten der Welt", das neue Buch von Kai Meyer, konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen! Allein schon die Gestaltung ist total WOW:) Ich lese es gerade, ich hoffe dann, dass die Rezension die Tage noch kommen wird:)

Und "Drei auf Reisen", das neue Buch von David Nicholls, habe ich bei vorablesen gewonnen. Ich bin schon extrem gespannt darauf, immerhin gehört "Zwei an einem Tag" zu meinen Lieblingsbüchern!


Tja, dann gabs für mich noch eine Arvelle-Bestellung:) Da sind eigentlich nur absolute Wunschbücher in den Warenkorb gewandert. "Das Buch Rubyn" und "Arkadien brennt" sind beides zweite Teile, die ich unbedingt haben wollte und die zu den ersten Teilen auf den SuB wandern. Oh Mann, ich bin einfach unverbesserlich:( "Lockwood&Co." musste ich einfach haben, denn jeder der dieses Buch liest scheint es zu lieben! Und "Mein Reckless Märchenbuch" ist eigentlich nur eine kleine Märchensammlung, aber ich fand sie süß und wollte sie einfach haben;)


Das sind meine obligatorischen Tauschticket-Neuzugänge:D Es sind drei absolute Wunschbücher!


Jetzt hab ichs auch schon fast geschafft. "Der Geschmack von Glück" ist ein Tauschbuch und war lange auf meiner Wunschliste, deshalb freu ich mich total dass ich es jetzt hab! Und "Niemand liebt November" habe ich bei der Blogtour gewonnen, die es zu dem Buch gab. Ich bin echt gespannt auf dieses Buch von Antonia Michaelis, ich hab noch nie etwas von ihr gelesen.


Ich glaube das hier ist mein kleines Highlight:) Das ist eine Panem-Taschenuhr, die ich im Internet gefunden und wirklich total günstig bekommen habe, sie sieht soo schön aus*-* Und ist auch absolut funktionstüchtig, hach ich finde diese Taschenuhr soo cool!


Okay, das wars mal wieder! Welche Bücher kennt ihr, welche könnt ihr empfehlen oder eben nicht?:)

Montag, 29. September 2014

[Blogtour "Wer die Lilie träumt"] Gewinnspiel-Auslosung


Hey Leute^^
Es ist soweit, hier kommt die Gewinnspiel-Auslosung. Und eines kann ich sagen: Es haben wirklich VIELE von euch mitgemacht, vielen Dank dafür:) Und so gut wie jeder hatte auch das richtige Lösungswort erraten:)

Ich mach es einfach mal kurz. Gewonnen hat:

Mila

Ganz herzlichen Glückwunsch!
Du wirst noch per Mail benachrichtigt und solltest dich innerhalb einer Woche melden, sonst wird neu ausgelost.

Freitag, 26. September 2014

Das Blubbern von Glück - Barry Jonsberg




Preis: 14,99€
Einband: Hardcover
Seiten: 256
Reihe?: Einzelband
Erscheinungsdatum: September 2014
Verlag: cbt
Bestellen: *hier*




Inhalt
Hier kommt Candice Phee! Das 12-jährige Mädchen hat eine ganz eigene Sicht auf die Welt, und eines ist ihr klar: Die Menschen in ihrem Leben sind lange nicht so glücklich, wie sie sein sollten. Candice will das ändern. Und mit ihrer ganz eigenen Art und ein paar verrückten Plänen kann sie dem ein oder anderen vielleicht wirklich ein Lächeln ins Gesicht zaubern…

Meine Meinung
Schon nachdem ich die ersten paar Seiten von „Das Blubbern von Glück“ gelesen habe, war mir eines klar: Das ist ein ganz besonderes Buch! Und vor allem die Protagonistin ist etwas ganz besonderes! Dieses Buch werde ich so schnell nicht vergessen.

Dabei hatte ich mir von dem Buch nur eine locker-leichte Feel-good-Geschichte erhofft. Das habe ich auch bekommen, aber gleichzeitig auch viel mehr. Die Geschichte ist lustig, tragisch, verrückt und absolut herzerwärmend zur selben Zeit, und diese Mischung konnte mich vollkommen überzeugen!

Das Highlight ist wohl wirklich die Protagonistin selbst, Candice. Sie schreibt die Geschichte auf, die eigentlich als Aufsatz für die Schule gedacht ist, und man bekommt einen ganz speziellen Blick auf ihr Leben. Sie ist nämlich wirklich ein besonderes Mädchen: Sie ist für eine 12-jährige wirklich extrem klug, hat aber gleichzeitig Probleme im Umgang mit anderen Leuten. Zum Beispiel kann sie mit ihr fremden Menschen nicht sprechen und schreibt stattdessen Zettel. Außerdem wächst sie einem wirklich ans Herz, denn Candice erklärtes Ziel ist einfach: Sie will, dass alle um sie herum glücklicher werden. Das ist so selbstlos und sympathisch, dass man Candice einfach mögen muss!

Durch ihre spezielle Art entstehen auch sehr viele lustige Situationen. Wenn Candice zum Beispiel mal wieder über die religiösen Ansichten ihres Goldfischs (mit Namen Erdferkel-Fisch) philosophiert, oder wenn sie ihrer Lieblingslehrerin ein Piraten-Kostüm schenkt, dann stiehlt sich einem als Leser ganz von selbst ein Lächeln auf die Lippen. Dieses Buch kann wirklich jeden glücklich machen.

Trotzdem gibt es auch sehr viele traurige Momente. Praktisch jeder im Leben von Candice, sie selbst eingeschlossen, hat in seiner Vergangenheit viel Schlechtes erlebt, und das scheint in der Geschichte immer wieder durch und konnte mich sehr berühren.

Insgesamt hat mich „Das Blubbern von Glück“ einfach glücklich gemacht! Es ist eine besondere Geschichte, die wohl jeden Leser gleichzeitig berühren und happy machen kann.

Fazit
„Das Blubbern von Glück“ ist ein wundervolles Buch mit einer ganz besonderen und herzerwärmenden Protagonistin. Jeder, der tragisch-lustig-ergreifende Geschichten mag, sollte dieses Buch lesen!
5 von 5 Blättern

Dienstag, 23. September 2014

Go for It! - Emmy Abrahamson




Preis: 12,95€
Einband: broschiert
Seiten: 300
Reihe?: Teil 2 von 3
Erscheinungsdatum: Oktober 2014
Verlag: dtv
Bestellen: *hier*





Achtung Spoilergefahr! Teil 2 einer Reihe!

Inhalt
Filippa Karlsson hat es geschafft: Sie wurde an der berühmten Londoner Royal Drama School angenommen, einer der besten Schauspielschulen der Welt! Doch Das Leben als Schauspielschülerin ist nicht ganz so glamourös, wie Filippa gedacht hat. In den drei Jahren ihrer Ausbildung muss sie sich nicht nur mit verrückten Lehrern und hohen Erwartungen herumschlagen, sondern auch mit Herzensbrechern und intriganten Konkurrentinnen…

Meine Meinung
Nachdem mir „Mind the Gap“, der erste Teil der Filippa-Karlsson-Trilogie, ganz gut gefallen hat, hatte ich schon richtig Lust darauf, die Fortsetzung zu lesen und mal wieder mit Filippa in das Londoner Großstadtleben einzutauchen. Ich hatte ein Buch ähnlich wie den ersten Teil erwartet, also locker-leicht und einfach witzig. Und irgendwie war das Buch auch genauso, aber es war auch noch mehr und hat mir überraschend gut gefallen!

Der Humor steht bei dieser Trilogie natürlich im Vordergrund: Filippa ist ein Mädchen aus Schweden, das in London eine berühmte Schauspielerin werden will und dabei praktisch auf jeder zweiten Seite in ein Fettnäpfchen tappt. Teilweise musste ich beim Lesen wirklich laut auflachen, denn es ist schon echt lustig, was sie alles erlebt. Bei Geschichten über Verwechslungen von Hausmeistern mit berühmten Schauspielern oder der Arbeit bei einer Telefon-Wahrsage-Hotline konnte ich mir ein Grinsen auch einfach nicht verkneifen;)

Filippa ist auch eine tolle, und vor allem sehr sympathische Protagonistin. Man lacht und leidet wirklich herzlich mit ihr mit. Auch viele ihrer Freunde fand ich sehr sympathisch, aber wie das Leben nun mal so ist trifft Filippa auch auf weniger nette Personen. Dabei war der ein oder andere Charakter wirklich so intrigant, dass sich mir beim Lesen der Magen umgedreht hat vor Wut. 

Was ich an dem Buch ebenfalls toll fand war die Tatsache, dass sich alles irgendwie echt angefühlt hat. Ich meine, so als ob es wirklich passieren könnte. Viele Geschichten wirken doch sehr bei den Haaren herbeigezogen oder einfach viel zu kitschig, das ist hier anders: Bei Filippa wechseln sich Pech und Glück wirklich in einem glaubhaften Maß ab.

Überrascht war ich davon, dass das Buch, vor allem gegen Ende, dann doch nochmal richtig Tiefgang bewiesen hat. Da passieren nochmal einige wirklich traurige Dinge und an dieser Stelle konnte mich die Geschichte schon richtig berühren, was der Vorgänger damals eher nicht geschafft hat.

„Go for It“ ist einfach ein Buch, das ich richtig gern gelesen habe! Ich weiß nicht, ob es mir wirklich lange in Erinnerung bleiben wird, aber es hat mir auf jeden Fall ein paar richtig schöne Lesestunden bereitet!

Fazit
Dieser zweite Teil der Filippa-Trilogie konnte mich mal wieder mit einer sympathischen Protagonistin und vielen lustigen Szenen, und diesmal sogar auch mit ein paar ernsteren Tönen wirklich überzeugen! Wer den ersten Teil schon mochte, wird Filippas neues Abenteuer in London ganz bestimmt lieben!
4 von 5 Blättern
 

Sonntag, 21. September 2014

[Aktion] Blog deinen Lieblingsbuchtrailer!

Heyho Leute^^
Pünktlich zum 65. Geburtstag eines ganz tollen Verlags für Jugendbücher - dem Arena Verlag - gibt es auch wieder eine ganz tolle Bloggeraktion. An dieser Stelle aber erst einmal GANZ HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE an den Verlag und danke für viele tolle Bücher und Lesestunden:)

Bei der Aktion geht es darum, seinen Lieblingsbuchtrailer eines Buchs aus dem Arena Verlag zu posten und kurz zu erklären, was genau man an dem Trailer mag. Wenn ihr mehr über die Aktion erfahren wollt, *klickt hier*.




Ich habe "Das Buch aus Blut und Schatten" zwar nicht gelesen, aber den Trailer finde ich einfach super! Er ist sehr spannend und geheimnisvoll und ich kann mir richtig gut vorstellen, dass das dazugehörige Buch auch fesselnd ist.

Wer die Lilie träumt - Maggie Stiefvater



Preis: 18,95€
Einband: Hardcover
Seiten: 528
Reihe?: Teil 2 von 4
Erscheinungsdatum: September 2014
Verlag: Script 5
Bestellen: *hier*


Achtung Spoileralarm! Teil 2 einer Reihe!



Inhalt
Nachdem Adam sich der Ley-Linie geopfert hat, benimmt diese sich merkwürdig: Mal sprüht sie vor Energie über, dann ist sie wieder schwach, und sogar Cabeswater verschwindet. Die Freunde wissen nicht weiter, doch Ronan hat eine Vermutung, wie er den mystischen Wald zurückholen kann: Es hat etwas mit seiner Fähigkeit zu tun, Dinge aus seinen Träumen in die Wirklichkeit zu holen. Doch seine Begabung birgt auch Gefahren…

Meine Meinung
Erst vor kurzem habe ich den ersten Teil der Raven-Boys-Reihe, „Wen der Rabe ruft“, gelesen, und ich war wirklich begeistert! Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, da ist es auch klar, dass ich mich auf die Fortsetzung freue und auch hohe Erwartungen habe. Und nun, da ich „Wer die Lilie träumt“ gelesen habe kann ich einfach nur sagen: Wow!!! Teil 2 der Reihe hat mich noch mehr mitgerissen als der Auftakt und spätestens jetzt bin ich absolut begeistert von der Reihe!

Die Fortsetzung hat dabei eigentlich viele Gemeinsamkeiten mit seinem Vorgänger: Die Geschichte wird genauso ruhig und gründlich erzählt, es ist nicht gerade so, dass jede Seite einen mit total viel Spannung umhaut. Nein, eher ganz anders: Die Autorin baut ihre Geschichte langsam auf, man hat viel Zeit, die Idee und die Charaktere kennenzulernen und sie ins Herz zu schließen. Und genau deshalb klebt man letztendlich an den Seiten, weil man die ganze Welt, die Maggie Stiefvater da entworfen hat, so sehr ins Herz geschlossen hat, und auch die Charaktere einen noch, nachdem man das Buch zugeklappt hat, verfolgen.

Maggie Stiefvaters Schreibstil hat für mich auch eine ganz große Rolle gespielt: Sie schafft es, eine Geschichte, die sowieso schon vor Magie strotzt, nochmal viel magischer wirken zu lassen, einfach nur indem sie genau die richtigen Worte wählt! Ich hab ihren Schreibstil wirklich genossen und freue mich schon, weitere Bücher von ihr zu lesen!

Viel mehr bleibt mir zu dem Buch auch nicht zu sagen, nur eines noch: Lest es! Ich habe schon lange kein Fantasybuch mehr gelesen, dass mich so sehr überzeugen und einfangen konnte, und ich habe jede einzelne Seite geliebt. Man leidet mit den Charakteren und wird vor die Frage gestellt, wer denn nun böse und wer gut ist, man taucht mit Ronan in seine Träume ein, und letztendlich will man Glendower selbst auch endlich finden, genau wie die fünf Freunde. Ich freue mich schon unheimlich auf die nächsten Bände dieser Reihe!

Fazit
„Wer die Lilie träumt“ konnte mich restlos überzeugen! Das Buch hat mir noch besser gefallen als sein Vorgänger und ist für mich ein echtes Highlight. Wer ruhige und fantasievolle Geschichten mit tollen Ideen und Charakteren mag, der sollte diese Reihe auf keinen Fall verpassen!
 5 von 5 Blättern

Samstag, 20. September 2014

[Blogtour "Wer die Lilie träumt"] Gewinnspiel


Hey Leute^.^Nachdem wir jetzt schon von Montag bis Freitag eine tolle Blogtour hatten und tolles und sehr liebes Feedback von euch bekommen haben, kommt heute unser Gewinnspiel. 

Zu gewinnen gibt es ein nagelneues Exemplar von "Wer die Lilie träumt"!

Was ihr dafür tun müsst? Füllt einfach das Formular aus und verratet uns das Lösungswort. Die Buchstaben, die ihr zum Lösungswort zusammensetzen könnt, findet ihr übrigens farblich markiert in den einzelnen Beiträgen. Hier nochmal die Stationen:

15.09. My World Full Of Books
16.09. Druckbuchstaben
17.09. BecciBookaholic
18.09. Wonderworld of Books
19.09. Bookmarked


Das Gewinnspiel läuft eine Woche lang, also bis Samstag, den 27.09.

  Das Kleingedruckte: Ihr solltet mindestens 18 Jahre alt sen oder die Einverständnis eurer Eltern habe; versendet wird nur innerhalb von Deutschland, nach Österreich oder in die Schweiz; es wird keine Haftung übernommen, falls das Buch auf dem Postweg verloren geht oder beschädigt wird; wenn der Gewinner sich nicht meldet wird neu ausgelost.

Mittwoch, 17. September 2014

Die Nacht von Shyness - Leanne Hall




Preis: 16,99€
Einband: Hardcover
Seiten: 280
Reihe?: Teil 1
Erscheinungsdatum: März 2012
Verlag: Aufbau Verlag
Bestellen: *hier*




Inhalt
Wildgirl und Wolfboy treffen zufällig in einer Bar aufeinander – und sind augenblicklich fasziniert von ihrem Gegenüber. Sie beschließen, die Nacht zusammen verbringen, Wolfboy soll WIldgirl seine Heimat zeigen, Shyness. Einen Ort, an dem alles etwas anders ist, seitdem die Sonne dort nicht mehr aufgeht. Und die Dunkelheit birgt einige Überraschungen in sich…

Meine Meinung
Dieses Buch stand sehr lange in meinem Regal, bevor ich endlich danach gegriffen habe. Und mit der Zeit wurde ich auch immer gespannter darauf, ich habe mich sehr gefreut auf eine romantische und etwas verrückte und skurrile Geschichte, die von einer wundervollen Nacht erzählt. Tja, die Geschichte war wirklich irgendwie verrückt, aber romantisch oder wundervoll leider nicht.

 Es geht darum, dass Wildgirl und Wolfboy zusammen eine Nacht in Shyness verbringen, einem Ort, in dem nie die Sonne aufgeht. Diese ständige Dunkelheit hat diesen Ort natürlich auch verändert. Der Anfang der Geschichte hat mir noch ganz gut gefallen, die beiden gehen in Bars und Clubs und Besuchen einen Schwarzmarkt, sie haben einfach Spaß zusammen. Dann driftet die Geschichte aber irgendwie in eine merkwürdige Mission ab, bei der die beiden in einen Hochhauskomplex einbrechen, um sich etwas zurückzuholen, was ihnen von ein paar zuckerabhängigen Teenagern gestohlen wurde. Das hat für mich irgendwie gar nicht in die Geschichte reingepasst, und es nimmt in dem Buch auch viel zu viel Platz ein, zumindest habe ich das so empfunden. 

Leider fand ich auch, dass die Chemie zwischen Wolfboy und Wildgirl nicht so richtig gestimmt hat. Man kann sich natürlich schon denken, dass die beiden sich ineinander verlieben, aber auf mich als Leserin ist da der Funke nicht so richtig übergesprungen.

Ein weiterer Kritikpunkt wäre, dass mir das Ende irgendwie viel zu offen ist, bei mir bleiben da einfach noch zu viele Fragen offen.

Ich will das Buch jetzt aber nicht komplett niedermachen, denn es konnte mich stellenweise schon unterhalten. Ich fand es vor allem interessant zu sehen, was aus einem Ort wird, wenn die Sonne plötzlich verschwindet. 

Fazit
Ich glaube „Die Nacht von Shyness“ ist einfach nicht mein Buch. Stellenweise hat es mir schon gefallen, aber ich habe einfach nicht bekommen, was ich erwartet habe, und teilweise war mir die Geschichte zu zusammengewürfelt und vielleicht sogar zu verrückt.
 2,5 von 5 Blättern