Donnerstag, 5. März 2015

[Hörbuch-Rezi] Selection Storys 1 - Kiera Cass




Preis: 12,99€
Dauer: 03:36 Std.
Reihe: Zusatzband zu "Selection"
Erscheinungsdatum: Januar 2015
Verlag: Goya Libre
Bestellen: *hier*



Inhalt
Prinz Maxon, Anwärter auf den Thron Illéas, steht vor einer großen Herausforderung: Unter 35 Mädchen muss er seine zukünftige Frau auswählen. Die hübsche America Singer weckt schnell sein Interesse und ungeahnte Gefühle. Americas Herz hängt jedoch noch an ihrer Jugendliebe Aspen. Als dieser als Leibwächter an den Königshof kommt, beginnt ein Kampf um die Liebe Americas. Wie erleben Maxon und Aspen das Casting? Was denkt Aspen über den Prinzen? Und worüber spricht der Prinz mit den anderen Bewerberinnen, wenn er gerade kein Date mit America hat?
*Quelle*

Meine Meinung
Ich finde die Selection-Reihe von Kiera Cass wirklich interessant, die Idee mit dem Casting erinnert einen zwar wirklich ein wenig an den „Bachelor“, trotzdem sorgt sie aber auch für Spannung. Deshalb wollte ich auch wissen, was in „Selection Storys“ passiert, einer Art Zusatzgeschichte zu der Reihe, die Aspens und Maxons Sicht der Dinge darstellt. Diese Zusatzgeschichte deckt übrigens die Ereignisse der ersten zwei Bücher ab, deshalb würde ich es empfehlen, die Geschichte der ersten beiden Bücher zu kennen, bevor man dazu greift.

Ich habe mir das Ganze als Hörbuch angehört und muss sagen, dass mir das ziemlich gefallen hat. Das Hörbuch dauert etwa dreieinhalb Stunden und die gehen wirklich vorbei wie nichts. Noch dazu fand ich es super, dass es von zwei verschiedenen Sprechern gelesen wird, einer übernimmt dann jeweils den Part von Maxon bzw. Aspen. Beide haben auch eine sehr angenehme Stimme und tragen die Geschichte gut vor, wobei ich sagen muss, dass ich den Sprecher von Maxon schon sehr gut fand, an den Sprecher von Aspen musste ich mich allerdings ein wenig gewöhnen. 

Die Geschichte selbst ist zweigeteilt: Die erste Hälfte wird aus Maxons Sicht erzählt danach ist Aspen an der Reihe. Beide Teile fand ich sehr spannend. Bei Maxon geht es darum, wie er das Casting und die Mädchen sieht, und besonders interessant fand ich es, dass man wirklich mal erfährt, was das Ganze für ihn bedeutet: Bei „Selection“ kriegt man ja alles nur aus Americas Sicht mit, aber ganz ehrlich, für Maxon ist das ja auch nicht alles so toll. Ich meine, er darf sich seine spätere Frau ja nicht wirklich frei aussuchen, ist unter ständiger Beobachtung der Öffentlichkeit und seiner Eltern, er steht schon ganz schön unter Druck. Ich fands gut dass die Geschichte das wirklich mal deutlich gemacht hat. Auch Aspens Teil der Geschichte ist interessant, man erfährt, was er wirklich für America empfindet, wie sein Alltag als Soldat im Palast aussieht und wie er mit den Ereignissen umgeht, die sich im Teil 2 der Reihe abspielen. Es ist ein toller Blick hinter die Fassade und man kriegt so einige Hintergrundinformationen.

Was ich an dem Hörbuch allerdings kritisieren würde, ist, dass es nicht wirklich eine Weiterentwicklung der Geschichte ist. Ja, es ist spannend einen anderen Blickwinkel einzunehmen, aber man braucht diese Zusatzgeschichte nicht, um die Reihe zu verstehen. Eine Empfehlung gibt es also eher für echte Fans der Reihe und für Leser, die sich wirklich für die männlichen Charaktere der Reihe interessieren.

Fazit
Das Hörbuch zu „Selection Storys“ hört sich wirklich sehr angenehm und ist ein guter Zusatz zur eigentlichen Geschichte. Ein Muss ist es allerdings nur für echte Fans.
 4 von 5 Blättern

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen