Mittwoch, 1. Juli 2015

[Harry Potter-Lesemonate] Re-Read Fazit Teil 1 und 2


Hallo ihr Lieben^^ Im Zuge der Harry Potter Lesemonate, die von *Dreamcatcher* organisiert werden, habe ich endlich, endlich (ENDLICH!) mal wieder angefangen, die Reihe zu re-readen. Damit habe ich im Mai begonnen, und jetzt bin ich auch schon mit den ersten zwei Teilen durch und wollte euch mal erzählen, wie ich den Re-Read Nummer ich-hab-aufgehört-zu-zählen bis jetzt so finde. Kleiner Spoiler: ICH LIEBE ES!

Quelle: tumblr

Jah, ich wusste schon vorher, dass die Harry Potter Bücher meine absoluten Lieblingsbücher aller Zeiten und für immer sind, und jeder Re-Read der Reihe bestätigt das nur noch mehr. Ich hätte nicht gedacht, dass ich immer noch neue Dinge in der Geschichte entdecken kann. Ich meine, wie viel soll ich denn da bitte noch entdecken?!? Aber ernsthaft, nachdem ich jetzt wieder Teil eins und zwei gelesen habe, da hab ich das Gefühl dass ein ziemlich ordentlichen Teil der Geschichte mir völlig neu ist 0.0 Ich glaube, das liegt daran, dass ich ein wenig älter geworden bin *hust*. Ich verstehe diese ganzen Zauberei-Ministeriums-Korruptions-Betrugs-Politik Sachen jetzt wohl einfach viel besser als früher, und es ist SO GENIAL, dass ich wieder eine neue Seite an der Reihe entdecken kann. Ich liebe es!

Quelle: tumblr
 Joah, ich fang dann mal mit "Harry Potter und der Stein der Weisen an"^^


1. Was willst du zum Buch allgemein sagen?
Hach, der perfekte Einstieg! Ist das eigentlich langweilig, wenn ich immer nur davon schwärme und nie irgendetwas Negatives sage?:D Ich werd trotzdem nix Negatives schreiben! Die ganze Einführung in Harrys Welt und einfach zurück nach Hogwarts zu kommen hat mich richtig glücklich gemacht. Glücksrezept: Lest Harry Potter!

2. Was hat dir besser oder schlechter gefallen als beim ersten Lesen?
Also wie schon gesagt habe ich das Gefühl, dass ich mit jedem Reread ein bisschen mehr verstehe, und das gefällt mir natürlich besser als weniger zu verstehen^^ Schlechter fand ich nichts (Überraschung!).

3. Deine liebste und schlechteste Szene?
Ich liebe die Szenen, nachdem die drei durch die Falltür gehen/springen/fallen. Das Riesen-Schachspiel und vor allem die Logikaufgabe mit den Zaubertränken, diese Szenen sind so toll*-* Und Weihnachten in Hogwarts, da krieg ich Heimatgefühle:D 
Die schlechteste Szene? Als das Buch vorbei ist, weil´s dann vorbei ist. Ich bin so ein unverbesserliches Harry Potter-fangirl!

4. Liebste Figur und gehasste Figur in diesem Band?
Rooon! Ja ich sollte eigentlich Hermine sagen (es ist eigentlich Hermine), aber mir ist wieder aufgefallen dass Ron so ein toller bester Freund ist, er ist so loyal und lustig und macht alles mit und ist so liebenswert. Und meine gehasste Figur? Tja, Quirrell mag ich nicht wirklich, und Vernon Dursley ist einfach ein viel zu großer Muggel. Die anderen Dursleys natürlich auch, aber bei denen hab ich immer noch im Kopf, was man später über sie erfährt. I just can´t hate them.

5. Beste Zitate?
Das ist irgendwie schwer, weil ich nie so etwas mache wie mir Zitate rausschreiben oder so. Also habe ich grade gegoogelt und mir was rausgesucht *shame on me*. Von Dumbledore: "Es ist nicht gut wenn wir unseren Träumen nachhängen und vergessen zu leben."

6. Was denkst du über den Stein der Weisen? Sollte so etwas in unserer Welt existieren?
Mhhhmhhm, ich würde mal sagen NEIN. Einfach nein. Ich glaube, dass viele Menschen gerne ewig leben würden, aber das würde doch total missbraucht werden, oder? Dann hat halt mal jemand den Stein und ist reich und ewig jung und gibt den nicht mehr her-.- Dann hat den lieber keiner:D

Quelle: tumblr
1. Was willst du zum Buch allgemein sagen?
Obwohl ich natürlich alle Teile liebe, hatte ich den zweiten als meinen am wenigsten lieben in Erinnerung (das sagt man nicht so, oder?). Aber jetzt hat der mir wieder so gut gefallen, gut, das hatte ich schon erwartet, aber ich meine er hat mir durchaus genauso gut gefallen wie der erste Teil, und das hat mich schon ein wenig überrascht. Vielleicht wirft der Re-Read jetzt meine ganze Favoriten-Liste um:D

2. Was hat dir besser oder schlechter gefallen als beim ersten Lesen?
Ja, also das was ich schon beim ersten Teil geschrieben habe:D Ansonsten habe ich die Gilderoy Lockhart-Momente sehr genossen, weil das einfach so eine tolle Parodie auf solche Leute ist, keine Ahnung wie ich solche Lockhart-Leute beschreiben soll:D Ich sag ab jetzt einfach Lockhart-LeuteXD

3. Deine liebste und schlechteste Szene?
Ich finde die Szenen im Fuchsbau richtig toll! Ich stells mir da so unheimlich heimisch und gemütlich vor, und das Essen von Mrs. Weasley ist bestimmt richtig gut!
Was ich nicht so toll finde ist die Aragog-Szene. Gruselig! Ich hab eigentlich keine Angst vor Spinnen, aber Riesenspinnen?
  
4. Liebste Figur und gehasste Figur in diesem Band?
Auch wenn ich ihn absolut lustig finde, kann ich Gilderoy Lockhart nicht leiden:/ Eingebildeter Mistkerl:D
Ich finde Hermine in diesem Teil super (so wie in jedem anderen auch). Sie fängt ja eigentlich schon in Teil eins an, die Regeln zu brechen, aber hier setzt sie irgendwie noch einen drauf mit dem Vielsafttrank und so, ich find das irgendwie super dass sie alles macht um das zu erreichen, was sie für richtig hält.
  
5. Beste Zitate?
Ich muss mal wieder googeln ... okay wieder Dumbledore, der Mann kann´s einfach: "Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die zeigen wer wir sind, sondern unsere Entscheidungen."

6. Wie stehst du zum Thema "Schlammblüter" und "Reinblüter"? Findest du man kann dieses Thema auf unsere Welt übertragen?
Ich finde man kann das Thema auf jeden Fall auch auf unsere Welt übertragen! Leider wird in unserer Welt auch noch viel diskriminiert, teilweise nur wegen der Herkunft, und so ist es ja auch mit diesem "Schlammblüter"-Thema. Ich finde es natürlich sch***, dass es sowas gibt, in beiden Welten, aber es ist toll, dass JKR das in ihre Bücher gebracht hat, denn es wäre irgendwie so unrealistisch, wenn alles in dieser Hinsicht okay wäre. 

Das war mein Re-Read-Fazit für die ersten beiden Teile:) Ich freu mich schon auf Teil 3!^^ 

Kommentare:

  1. Sehr schönes Fazit, ich seh schon, du hypst die Bücher immer noch :D
    Ich liebe sie ja auch, allerdings mag ich den zweiten Band irgendwie am wenigstens und freue mich jetzt mega auf Band 3, der widerum zu meinen Favoriten gehört.
    Schöne Zitate hast du dir rausgesucht, Dumbi sagt eigentlich immer tolle Sachen... sowohl witzige als auch echt weise ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich werde nie aufhören sie zu hypen;D
      Ich freue mich auch schon so riesig auf Teil 3, da kommen so viele Charaktere und Sachen die ich liebe! Hach, ich werd das Buch direkt anfangen, wenn ich mein aktuelles Buch fertig hab^^
      Jaa, Dumbi ist eine gute Quelle für tolle Zitate. Irgendwie glaube ich aber, der Mann wird in unserer Leserunde noch für Diskussion sorgen - oder ich hoffe es einfach, das ist ein spannendes Thema!:D

      Löschen
  2. Hach, tumblr ist echt die beste Quelle für geniales HP-Zeug ^^. Ich glaube 80 der 100 Blogs, denen ich da folge, haben mit HP zu tun :D.

    Ich finde, Bücher, bei denen man immer wieder Neues entdecken kann, sind die besten :). So macht es immer wieder Spaß sie zu lesen. Bei mir war es jetzt auch vier Jahre her, dass ich die ersten HP-Teile gelesen hatte, deswegen war es nicht verwunderlich, aber ich habe auch wieder total viel Neues beim Lesen entdeckt, vor allem witzige Bemerkungen am Rande, lustige und interessante Kleinigkeiten.

    Ich glaube, in meinem Post steht auch nix Negatives xD.
    Oh ja, die Zaubertränke-Szene ist cool. Dass Snape so tolle Gedichte schreiben kann :P. Ich hab erst versucht, das Rätsel zu lösen, aber das geht ja nicht, ohne die Größe der Tränke zu sehen ^^.
    Stimmt, Ron ist generell voll unterbewertet, finde ich. Und die Dursleys hab ich voll vergessen, als es um Hassifiguren ging O.O.
    Dumbledore bringt eh die besten Zitate ^^.
    Beim Stein der Weisen sind wir uns ja einig ^^. Auch wenn ich da eher davon ausgegangen bin, wieso ich persönlich damit nichts anfangen könnte.

    Echt? Bei mir ist der 5. Teil der, den ich als am wenigsten gut in Erinnerung habe :o. Liegt sicher an Umbridge ^^.
    Ich finde, Lockhart-Leute ist ein tolles Wort. Den Begriff sollte man im allgemeinen Sprachgebrauch einführen :D. Jeder, der HP kennt, wird genau wissen, was für eine Art Mensch du meinst ^^. Ich fand die Lockhart-Szenen auch klasse, vor allem, wie Hermine und Mrs. Weasley auf diese Dumpfbacke reinfallen.
    Oh ja, die Szenen im Fuchsbau finde ich auch toll. Es ist so süß, wie Harry sich da endlich mal Zuhause fühlt, was er ja von den Dursleys gar nicht kennt. Ich hätte auch gerne eine Familie wie die Weasleys <3.
    Ich finde es auch klasse, dass JKR das Thema Rassismus und Diskriminierung eingebaut hat, denn die Bücher sind ja so aufgebaut, dass man sich automatisch mit den Diskriminierten identifiziert und dadurch merkt (falls man es nicht schon wusste, was ich doch eigentlich hoffen will), wie bescheuert Vorurteile gegen Leute aufgrund ihrer Herkunft sind.

    Soo, das war glaube ich ein recht langer Kommentar ^^. Ich kann mich halt nie kurz fassen.
    Liebe Grüße :),
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey^^ Vielen Dank für diesen laaangen Kommi, solche mag ich am liebsten!!:D

      Ja, mein tumblr-Dashboard ist auch fast nur voller Harry Potter Zeug, ich liebe das!:D

      Und diese witzigen und interessanten Kleinigkeiten, die einem gar nicht mehr so bewusst waren, sind soo toll! Manchmal halt ich jetzt beim rerad auch an ein paar Stellen an, die eigentlich nur so Kleinigkeiten sind, und überlege, ob ich das irgendwann schonmal gehört habe:D
      Ich versuche jedes einzelne Mal, das Rätsel von Snape zu lösen, und ich scheitere immer kläglichXD Ich glaube auch, man muss die Flaschen einfach sehen, damit man das kann. Oder wir sind einfach alle viel dämlicher als Hermine, was gar nicht so unwahrscheinlich ist:D
      Ohh, es ist so schlimm, wie die alle auf Lockhart reinfallen. Lockhart-Opfer-LeuteXD

      Ich glaube, JKR hat einfach soo viele wichtige Themen nebenbei aufgegriffen, es werden einem einfach nebenbei noch wichtige Werte vermittelt:) Gab es nicht auch mal so eine Studie, dass Harry Potter-Leser toleranter sind oder so?^^ Nichts gegen nicht-Harry Potter-Leser, aber irgendwie kann ich mir das schon ein bisschen vorstellen^^

      Liebe Grüße:)
      Julia

      Löschen