Sonntag, 9. Oktober 2016

[Rezension] Modern Romance - Aziz Ansari

Noch nie zuvor hatten wir in der Liebe so viele Optionen – denn romantische Begegnungen sind in Zeiten von Online-Dating, Facebook, Tinder & Co. häufig nur einen Mausklick entfernt. Doch ist das für Singles ein Segen oder ein Fluch? Der weltbekannte amerikanische Schauspieler und Comedian Aziz Ansari begibt sich mit Soziologe Eric Klinenberg auf die lehrreiche und äußerst unterhaltsame Suche nach einer Antwort auf diese Frage.

Meine Meinung
„Modern Romance“ zu lesen war für mich mal wieder ein tolles Beispiel dafür, dass ein Buch gar nicht so ist wie man es sich erhofft, und trotzdem irgendwie gut. Tja, Erwartungen können enttäuscht werden und trotzdem kann man ein positives Leseerlebnis haben. Zum Glück!

Ich wollte das Buch unbedingt lesen, weil ich ein großer Fan von Aziz Ansari bin. Ob in der Serie „Parks and Recreation“ oder bei seinen Stand-up-Programmen, ich finde ihn und seinen Humor unheimlich witzig! Und von so einem Comedian erwartet man doch ein durch und durch witziges Buch, oder? Naja, „Modern Romance“ ist ja auch witzig, es konnte mich alle paar Seiten zum Lachen bringen. Aber es einfach nur als lustig zu bezeichnen wäre auch nicht fair, denn von dem Buch kann man noch so einiges lernen!

Man kriegt beim Lesen einen Überblick über die heutige Dating-Kultur und Beziehungen im Zeitalter von Smatphones, Dating-Portalen und Co. Dabei schafft es das Buch, trotz lustigen Randbemerkungen und vielen Witzen sehr seriös rüberzukommen. Der Autor hat sich mit einem Soziologen zusammengetan, es wurden führende Experten befragt, massenhaft Interviews geführt, Diskussionsgruppen zusammengestellt und Daten erhoben. Am Ende ist das Buch dabei herausgekommen – und darin Erkenntnisse und Fakten, die wirklich erstaunlich wissenschaftlich und ernstzunehmend erscheinen.

Wer sich für das Thema „Modern Romance“ interessiert, wird ganz bestimmt viel Freude beim Lesen haben. Man erfährt viel über die Entwicklung in den letzten paar Jahren, wie etwa die Heiratsrate zurückgegangen ist oder wie sich das Kennenlernen früher und heute unterscheidet. Außerdem gibt es noch viele Geschichten von einzelnen Leuten, die interviewt wurden und von ihren Dating-Erfahrungen berichten, und auch der Autor gibt ein paar Einblicke in seine Dating-Vergangenheit. Man erfährt auf jeden Fall sehr viel, und dabei auch sehr viel Überraschendes.

Als einen Ratgeber würde ich das Buch allerdings nicht sehen. Nebenbei werden schon in gewisser Weise Tipps gegeben, aber ich hatte beim Lesen eher das Gefühl, dass es darum geht, zu informieren. Und für Leute, die das Thema interessant finden, ist das bestimmt absolut ausreichend!

Fazit
„Modern Romance“ ist ein sehr interessantes und gut recherchiertes Sachbuch über Dating und Beziehungen im digitalen Zeitalter. Noch dazu kann es einen zum Lachen bringen, deshalb ist es auf jeden Fall einen Blick wert, wenn man sich für das Thema interessiert!
 
4 von 5 Punkten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen