Samstag, 30. April 2016

[Neuzugänge] Was kam im April bei mir an?

Hallo ihr Lieben!^^ Tja, was kam im April bei mir an? Tatsächlich nur ein Buch, und das war eine ziemliche Überraschung.
"Wolke 7 ist auch nur Nebel" wurde mir vom one-Verlag unangefragt zugeschickt. Das ist mir wirklich ewig nicht mehr passiert! Ich hab mich natürlich trotzdem gefreut und auch direkt mit dem Lesen angefangen, mittlerweile ist meine Rezension auch schon online. Leider war das Buch nicht wirklich mein Fall, ich glaube ich passe einfach nicht in die Zielgruppe. 

Kennt ihr das Buch? Welche Bücher sind bei euch im letzten Monat angekommen?^.^

Dienstag, 26. April 2016

[Rezension] Wolke 7 ist auch nur Nebel - Mara Andeck




Preis: 14,99€
Einband: Hardcover
Seiten: 352
Reihe?: Einzelband
Erscheinungsdatum: März 2016
Verlag: Bastei Lübbe one
Rezensionsexemplar?: ja




Inhalt
Moya, 18, ist gerade mit der Schule fertig geworden – und an die große Liebe glaubt sie ganz bestimmt nicht. Als ihre beste Freundin Lena sie für ein wissenschaftliches Liebesexperiment anmeldet, macht sie trotzdem mit. Als Versuchskaninchen kann ihr bei diesem Thema schließlich nichts passieren. Oder etwa doch?

Meine Meinung
Ich bin mir wirklich nicht besonders sicher, was ich von diesem Buch halten soll. Finde ich es schlecht, finde ich es doch irgendwie einigermaßen gut, schwer zu sagen. Aber ich kann ja jetzt trotzdem mal erklären, wieso das so ist.

Schon auf den ersten Blick sieht das Buch so aus, als ob es eine locker-leichte Liebesgeschichte bereithalten würde, und ja, genau das ist es dann auch. Und wenn man auf der Suche nach so einer Geschichte ist, und vielleicht auch nicht allzu kritisch, dann wird man bestimmt Spaß haben mit dem Buch. Ich muss sagen, dass das Buch echt unterhaltsam war. Es war auch so flüssig geschrieben, dass die Seiten nur so dahingeflogen sind. Und ich mochte auch die Tatsache, dass es nicht nur 3 verschiedene Perspektiven hatte (was mal interessant war), sondern auch verschiedene Anzeigen und Pläne etc., die eine Rolle spielen, beschrieben werden, es ist recht abwechslungsreich. So viel zu den Pluspunkten.

Nun, es gab auch eine ganze Reihe an Dingen, die ich wirklich nicht gut fand. Zum einen war die Geschichte absolut vorhersehbar. Wirklich, nach etwa den ersten zwei Kapiteln kann man ziemlich genau vorhersagen, wie alles ausgeht (zumal jedes andere Ende auch kaum Sinn gemacht hätte).

Außerdem kam ich wirklich nicht mit den Charakteren klar. Mit der Protagonistin Moya konnte ich mich beim Lesen wirklich nicht anfreunden, sie wurde aber auch sehr auf ein Podest gehoben und hatte kaum Ecken und Kanten. Noch dazu wurde sie als echt klug beschrieben, dafür hat sie aber wirklich dumme Entscheidungen getroffen. Aber naja, ihre beste Freundin war auch nicht gerade besser, die konnte von ihrem Liebeskummer auch durch nichts gerettet werden, außer durch was? Genau, einen neuen Jungen!

Irgendwann erinnert die Geschichte auch überdeutlich an „Bachelorette“ und das ist dann wohl Geschmackssache. Mich hat das jetzt nicht gerade umgehauen.

Alles in allem wurde ich ganz gut unterhalten, aber teilweise war ich auch sehr genervt von einigen Handlungssträngen und der Protagonistin. Mein Buch war das wirklich nicht, aber ich kann mir auch gut vorstellen, dass es einer jüngeren Zielgruppe gut gefallen könnte.

Fazit
Das Buch schafft es, einen zu unterhalten, aber man darf wirklich nicht zu viel erwarten. Jüngeren Lesern wird die Geschichte bestimmt besser gefallen, für mich war sie aber eher nichts.

2,5 von 5 Blättern

Sonntag, 17. April 2016

[Lesemonat] März

Hallo ihr Lieben!^.^ Es ist mal wieder ein bisschen länger her:D Manchmal kommt man einfach so ein wenig in ein Blogger-Tief und ich bin wohl sehr anfällig dafür, aber jetzt möchte ich endlich meinen letzten Lesemonat präsentieren:) Im März war ich mit meinem Lese-Leben (so nenn ich das jetzt einfach mal) sehr zufrieden!

"Harry Potter und der Halbblutprinz" (5+ Blätter) war natürlich ein Re-Read und ich war wieder einmal total fasziniert davon, was für eine unglaublich detaillierte Hintergrundgeschichte hier noch eingeführt wird.
"Origin" (3,5 Blätter) hat mir ganz gut gefallen dafür, dass ich mittlerweile aus meiner Jennifer L. Armentrout Phase raus bin. Ein paar interessante neue Charaktere und stellenweise sehr spannend, aber natürlich auch sehr kitschig.
"Nur drei Worte" (5 Blätter) konnte ich gar nicht mehr aus der Hand legen, für mich ein absolutes Highlight! Mir ist sind die Charaktere und die Geschichte richtig ans Herz gewachsen!
"Looking for Alaska" (5 Blätter) ist für mich das neuste Mitglied im Club meiner Lieblingsbücher! Das Buch wird bestimmt nicht jedem gefallen, aber für mich kann es mit "The fault in our stars" durchaus mithalten und hat mich einfach von Anfang bis zum Schluss fasziniert.
"Weil ich Will liebe" (1,5 Blätter) fand ich recht schrecklich und hat meinen Geschmack komplett verfehlt. Ich verstehe durchaus, was einige Leser darin sehen, aber für mich war es überhaupt nichts.
"Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben" (4,5 Blätter) war für mich ein sehr interessanter, und auch teilweise erschreckender, aber ja, auch lebensbejahender Bericht eines Autors, der mit Depressionen lebt.
"Kindred Spirits" (5 Blätter) ist eine Kurzgeschichte von Rainbow Rowell über ein Mädchen, dass für den neuen Star Wars Film ansteht. Ich war absolut hingerissen und wollte einfach nur weiterlesen!

Gelesen: 7 Bücher
Seiten: ca. 2440
Seiten pro Tag: ~ 78
Durchschnittliche Bewertung: 4,2
SuB-Stand Ende März: 67 (-19)
Neuzugänge: 3
 
An dieser Stelle würde ich gerne auf meinen SuB-Stand hinweisenXD Er liegt bei 67 und ich bin durchaus begeistertXD Ich habe im März viel aussortiert und fühle mich mittlerweile super dabei, nur noch wenige Neuzugänge pro Monat zu haben, so kann es gerne weitergehen! Mein Jahres-SuB-Ziel lag ja bei 75 Büchern, und da das jetzt schon unterschritten ist (yeah!), liegt mein neues Ziel bei 60 Büchern. Vielleicht schaffe ich es ja sogar, die 60 zu unterbieten, aber ich will es jetzt erstmal langsam angehen lassen:) Das Projekt SuB-Abbau läuft aber bis jetzt sehr gut!
 
Mein Highlight im März
Der März war voller Highlights, was mich echt positiv überrascht hat. Diese drei Bücher werden mir auf jeden Fall nachhaltig im Gedächtnis bleiben und werden sich auch bestimmt in den Jahres-Highlights wiederfinden:)

Mein Flop im März
Mhhh, war nicht meins, nein:D
 

 Hattet ihr in letzter Zeit auch ein paar richtige Highlights oder Flops?^.^