Donnerstag, 5. Januar 2017

Mein Lesejahr 2016

Hallo ihr Lieben^.^ Ich dachte, ich schreibe auch mal einen abschließenden Beitrag zu meinem Lesejahr, zumal ich damit eigentlich ziemlich zufrieden war. Anfang des Jahres hatte ich mir vorgenommen, 50 Bücher zu lesen, und dachte eigentlich, dass das schon ein sehr sportliches Ziel ist. Aber ich habe es tatsächlich geschafft *auf-Schulter-klopf* und 53 Bücher gelesen, womit ich sehr zufrieden bin! Für 2017 habe ich mein Ziel mit 40 Büchern allerdings wieder etwas niedriger gesteckt und gehe ganz entspannt an die Sache ran.

Für 2016 hatte ich auch ein SuB Ziel: Ich wollte von 92 SuB-Büchern auf 75 kommen. Tja, und wie ist das gelaufen? Das Jahr habe ich mit 43 Büchern auf dem SuB beendet, voller Erfolg, doppelter Schulter-Klopfer! Der SuB ist ja manchmal ein etwas heikles Thema, aber ich für meinen Teil fühle mich mit einem kleinen SuB einfach etwas wohler und bin deshalb mit der Entwicklung extrem zufrieden. Für 2017 nehme ich mir in diesem Bereich einfach nur vor, dass es in dieselbe Richtung weitergeht.

2016 habe ich auch etwas mehr auf Englisch gelesen, 8 Bücher sind es geworden. Das klingt vielleicht nicht nach besonders viel, aber ich bin damit schon sehr glücklich und hoffe, dass es dieses Jahr noch mehr wird. Vor allem habe ich gemerkt, dass auf englisch zu lesen bei weitem nicht so schwer ist wie ich befürchtet habe! Man muss nur erstmal reinkommen, dass läuft das schon irgendwie:D

Was Neuzugänge angeht, so waren es im letzten Jahr 35 Bücher, habe ich gerade beim nachzählen festgestellt. Ich weiß gar nicht so richtig, was ich jetzt mit dieser Zahl anfangen soll, aber ich kann absolut damit leben:D

Jetzt wollte ich gerne noch meine Jahreshighlights vorstellen. Ich habe 2016 viele Bücher gelesen, die ich sehr gerne mochte (und auch einige, die ich schrecklich fand), und ich will hier nochmal meine 10 absoluten Highlights ins Rampenlicht rücken:) Die Bücher sind jetzt übrigens nicht nochmal in eine Rangfolge gebracht, sondern danach sortiert, wann ich sie gelesen habe.

"Mit anderen Worten: ich" war mein erstes Highlight in 2016 und ist für mich wirklich ein besonderes Buch. Es ist sehr berührend und hat einen tollen und poetischen Schreibstil, und meiner Meinung nach ist es auch wesentlich weniger klischeehaft als viele andere Jugendbücher.

Dieses Buch darf hier auf gar keinen Fall fehlen! "Nur drei Worte" hat mich wirklich umgehauen, ich konnte es tatsächlich nicht aus der Hand legen, was mir sehr selten passiert. Ich fand es witzig und herzerwärmend und auch irgendwie weise und es ist eines von 6 Büchern aus dem letzten Jahr, die es in meine "Lieblingsbuch"-Hall of Fame geschafft haben. (Ja, ich habe viele Lieblingsbücher, immer wenn ein Buch mich von den Socken haut kommt es in die Hall of Fame:D)

Auch "Looking for Alaska" ist in die Hall of Fame eingezogen. Für mich ist das Buch mit TFIOS gleichgezogen, ich liebe es einfach. Die Charaktere sind fantastisch, und ja, viel zu schlau, aber ich liebe das, und die Botschaft ist toll, und es war einfach sehr relatable und hat mich tief berührt. Ich fand es grandios!

Auch dieses 60 Seiten-Büchlein hat es unter meine Highlights geschafft (und ebenfalls unter meine Lieblingsbücher). Von der Autorin von "Eleanor und Park" ist diese Kurzgeschichte rausgekommen, in der es um ein Mädchen geht, die tagelang ansteht, um den neuen Star Wars Film zu sehen, und was soll ich sagen? Wie kann eine Geschichte auf so wenigen Seiten so witzig und herzerwärmend sein und wie kann ich mich so gut darin wiederfinden? Keine Ahnung, aber "Kindred Spirits" schafft das!

Ich hatte sehr gehofft, dass "Dich immer wiedersehen" mir gefällt, aber ich war überrascht, wie sehr es mir letztendlich gefallen hat! Ich fand es einfach süß, süß, süß! Und hatte beim Lesen eine tolle Zeit!

...und schon wieder ein Hall of Fame-Buch. Ich fand "You're never weird on the internet (almost)" fantastisch! Es sind die Memoiren von Felicia Day (die manch einer vielleicht aus Supernatural kennt), und das Buch hat mir so viel beigebracht und sich selbst ausleben und zu sich selbst stehen aber auch auf sich selbst aufpassen. Einfach toll!

"All the bright places" hat mir auch sehr gut gefallen! Es ist eine bittersüße Geschichte, die mich wirklich berühren konnte. Und hatte mit Theodore Finch auf jeden Fall einen meiner Lieblingscharaktere in diesem Jahr.
 
Ach, dieses Buch! Wenn ich nur ein Jahreshighlight nennen dürfte, es wäre dieses. Ein Highlight, ein neues Lieblingsbuch, ein neues OTP, ein neuer Book-boyfriend, ein süßes und herzerwärmendes und an manchen Stellen auch ein trauriges Buch, in dem ich mich auf jeden Fall wiederfinden konnte. Ich liebe es so sehr!

"Irre glücklich" ist der letzte Hall of Fame-Kandidat und hat mich auf jeden Fall irre glücklich gemacht (der Wortwitz lag einfach zu nahe). Geschichten aus dem wahren Leben einer Frau, die zwar unter Depressionen leidet, aber trotzdem jeden Lacher und jede Verrücktheit mitnimmt, die das Leben ihr vor die Füße wirft. Ganz im Ernst, das Buch hat mich glücklich gemacht!

Das letzte Buch, dass ich 2016 gelese habe, hat es auch noch unter die Highlights geschafft. Das "Fantastic Beasts"-Screenplay sieht nicht nur umwerfend aus, wenn man es liest entführt es einen wieder in den tollen dazugehörigen Film. Außerdem hat es so tolle Charaktere und fantastische Wesen und es ist einfach wieder fantastisch geschrieben. Und es hat mir ein neues Lieblingszitat gebracht: "My philosophy is that worrying means you suffer twice."
 
 
Tja, das war mein Lesejahr und das waren meine Lesehighlights. Ich bin eigentlich mit beidem sehr zufrieden. Wie lief es bei euch so?:)

Kommentare:

  1. Hey Julia. :)

    Als ich mich so durch deinen Beitrag gescrollt habe, dachte ich "Wow, cool, noch jemand, der die Autobiographie von Felicia Day gelesen hat!" und "Nur drei Worte und Irre glücklich hat mir doch Julia letztens empfohlen, oder...?". Na ja. Und dann habe ich mir mal die Mühe gemacht, mir den Namen des Blogs anzusehen und nicht nur den Titel des Posts. Tja. Upps. :D Immerhin hab ich's noch gemerkt, bevor ich kommentiert habe.
    Dein Post ist zwar deine Jahresstatistik und kein Top Ten Thursday, aber trotzdem haben wir eine Gemeinsamkeit. :D Ich habe heute auch meine Jahreshighlights vorgestellt und da war das Buch von Felicia auch bei. (Wusstest du übrigens, dass sie in ca. drei Wochen Mama wird? ♥) Die Bücher, die du mir empfohlen hast, und das Drehbuch zu Phantastische Tierwesen will auch auch noch lesen. Der Film war wirklich richtig gut! Und ich freue mich schon so auf Dumbledore/Grindelwald im nächsten Teil. Hihi. :)

    Ich bin mit den 63 Büchern meines Lesejahres eigentlich auch zufrieden. Zwar hätte ich gerne mehr Highlights gehabt, aber vielleicht ja dieses Jahr. Meine gelesene Seitenzahl aus 2015 habe ich um vier Seiten verbessert, also immerhin ein Erfolg. :D

    Liebe Grüße und ein erfolgreiches Lesejahr 2017,
    Jenny von Jennys Bücherkiste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi^^

      Es wäre aber echt cool gewesen wenn nich jemand das Buch von Felicia gelesen hätte! Da wäre direkt ne Verbindung da gewesenXD
      Ich finds super, dass das Buch es bei dir auch unter die Highlights geschafft hat! Es ist aber auch echt verdammt gut:D Uhh ja, das mit dem Baby hat sie ja vor kurzem angekündigt*-* Ich war so geschockt:D Aber das ist echt cool!
      Dumbledore/Grindelwald wird richtig gut!:D

      63 Bücher ist echt gut! Bestimmt gibts dieses Jahr dann auch mehr Highlights:)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Na dann Glückwunsch zum Erreichen deines Jahresziels :). Und viel Glück für das nächste!

    Wenn dir "Fangirl" gefallen hat, musst du unbedingt "Carry On" lesen! Es war so cool, mal die ganze Fanfiction zu lesen (und das, obwohl ich Fanfictions nicht mal wirklich mag ^^). Und außerdem ist das Buch auch als Fantasy noch echt kreativ, auch wenn es anfangs wie ein Harry-Potter-Abklatsch wirkt.

    Dieses Screenplay ist so schön *_*.
    So schön, dass ich es mir zu Weihnachten gewünscht habe, obwohl ich es für fürchterliche Geldmacherei halte :D.

    Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2017 :).
    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!:) "Carry on" hab ich zu Weihnachten geschenkt bekommen und freue mich schon soo sehr darauf! Ich bin zwar ein bisschen skeptisch, weil es wohl sehr anders als Fangirl sein wird, aber ich bin mir relativ sicher dass ich es toll finden werde:D Und ich finde diese Harry Potter Parallelen auch irgendwie super witzig:D

      Oh man, das Screenplay ist echt mega hübsch*-* Hoffentlich gefällt dir der Inhalt auch so gut wie mir! Und nicht nur, weil es innen auch so schön ist:D Irgendwie ist es ja echt Geldmacherei, aber ich war eigentlich auch ganz froh dass ich das alles nochmal nachlesen konnte. Das Bedürfnis hab ich bei normalen Filmen zwar nicht, aber der Film wurde ja von JK Rowling persönlich geschrieben, da wollte ich es einfach nochmal nachlesen:D

      Dir auch ein super neues Jahr!
      Viele Grüße
      Julia

      Löschen