Samstag, 18. März 2017

[Rezension] Wo das Dunkel schläft - Maggie Stiefvater




Preis: 19,95€
Einband: Hardcover
Seiten: 480
Reihe?: Teil 4 von 4
Verlag: Script 5
Erscheinungsdatum: März 2017
Rezensionsexemplar?: ja



Inhalt
Eine beängstigende Dunkelheit hat sich über die Ley-Linien gelegt und droht, den magischen Wald Cabeswater für immer zu zerstören. Für Blue und die Raven Boys beginnt damit ein Wettlauf gegen die Zeit auf der Suche nach dem Grab des sagenumwobenen Königs Glendower. Denn wenn sie es nicht finden, wird Blues Kuss für Gansey tödlich sein. Und dieser Kuss wird für beide immer unausweichlicher ... 
Meine Meinung
Endlich endlich endlich ist der finale Teil der Ravenboys-Reihe da! Das Warten auf dieses Buch war schon wirklich qualvoll, vor allem da mich die drei Vorgängerbände umgehauen haben. Da sind die Erwartungen natürlich groß, aber auch dieser Teil konnte mich wieder vollends überzeugen!

Diesmal geht die Suche von Gansey, Blue und Co. nach Glendower in die finale Runde, und die Zeit drängt, denn die Freunde sind in großer Gefahr. Und wieder ist die Geschichte nicht voll mit Action oder Kämpfen, es ist eigentlich schon wieder eine sehr ruhige Geschichte, auch wenn es das große Finale ist. Wer große Explosionen braucht ist hier also wohl falsch, aber diese Reihe schafft es auf eine ganz andere Art, Spannung aufzubauen. Man fiebert einfach mit den Charakteren mit, die einem so sehr ans Herz gewachsen sind. Und sie scheinen wirklich alle in Gefahr zu sein, man hat nicht wirklich eine Ahnung wer am Ende nur übrig sein wird.

Mein Lieblingsaspekt an der ganzen Reihe ist neben den wundervollen Charakteren wahrscheinlich der Schreibstil. Der ist wirklich etwas ganz Besonderes und sticht auch heraus. Bei vielen Büchern fällt einem ja gar nicht so richtig auf, wie etwas beschrieben ist, aber hier steckt so viel Magie in den Worten, und manchmal habe ich mich gefragt wie lange es wohl gedauert hat, bestimmte Sachen so toll zu formulieren. Allein dieser Stil ist schon ein richtiges Highlight in diesem Buch.

Ich finde, die Autorin hat in diesem Buch ein paar tolle und vielleicht sogar mutige Entscheidungen getroffen, die sich absolut auszahlen und die Geschichte noch viel besser machen. Ob es darum geht, wie bestimmte Charaktere zueinander stehen, welche Bedeutung manchen Charakteren zugesprochen wird oder dass Randfiguren mehr Bedeutung bekommen, die Geschichte hält einige Überraschungen bereit, die ich alle toll fand. Die Autorin hatte jede Gelegenheit, die Geschichte vorhersehbar und langweilig zu beenden, doch sie hat daran gearbeitet, dass dies nicht passiert, und für mich hat das absolut funktioniert. 

Die komplette Ravenboys-Reihe ist sehr außergewöhnlich und absolut anders als das meiste, was man heute so liest. Es geht um Freundschaft, um ein paar ganz besondere Charaktere, um Magie und Liebe und darum, was man mit seinem Leben machen möchte, und ich kann die Reihe eigentlich nur jedem wärmstens ans Herzen legen. Wie es so häufig ist wird sie nicht jedermanns Geschmack treffen, aber viele werden es bestimmt nicht bereuen die Reihe mal auszuprobieren.

Fazit
Die Erwartungen waren hoch, aber für mich ist „Wo das Dunkel schläft“ auch ein absolut gelungener Abschluss einer tollen Reihe, die ich sehr vermissen werde.

5 von 5 Blättern

Kommentare:

  1. Alleine schon um alle komplett zu haben brauch ich diesen letzten Band damit ich auch schön in Ruhe anfangen kann hinter einander weg zu lesen! :-)
    VLG und ne schöne Rezi ist, Jenny :-)


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine sehr gute Idee, die alle hintereinander wegzulesen! Bei so einer tollen Reihe kann das nur eine tolle Zeit werden!:D
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Huhu :)

    Also ich kann mich eigentlich deiner gesamten Rezension nur anschließen. Ich habe bis jetzt zwar nur den ersten Teil der Reihe gelesen, aber ich habe mich schon bei diesem Teil genau in die gleichen Aspekte verliebt, die du hier beschrieben hast. Ganz toll, dass sich Maggie Stiefvater darin treu bleibt und die nächsten Bände genau diesen Charme beibehalten.
    Für mich ist ihr Schreibstil ebenfalls so zauberhaft, ich könnte darüber wahrscheinlich Stunden lang schwärmen :D Die Atmosphäre, die sie dadurch in ihren Büchern schafft, ist etwas ganz besonderes. Mir ist bis jetzt noch kein anderes Jugendbuch unter die Finger gekommen, das mit diesem Stil vergleichbar wäre :)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo:)

      deinem Kommentar kann ich auch nur zustimmen:D Der Schreibstil bringt einen echt zum schwärmen*_* Wirklich etwas super besonderes!! Und ich hab bisher auch noch nichts gefunden, was wirklich vergleichbar wäre.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  3. Hallöchen meine Liebe =)

    Endlich komme ich mal dazu, eure schönen Rezensionen im Detail zu bewundern.
    Bei mir hat es nicht ganz zu 5 Punkten gereicht, weil ich ein paar Dinge zu meckern hatte. Die Auflösung mit dem Dämon hat mich irgendwie nicht überzeugt. Ich hatte mir das anders vorgestellt.
    Aber deine Rezension liest sich absolut fantastisch und ich teile definitiv deine Meinung zu dieser Reihe.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey^.^
      das stimmt, über die Sache mit dem Dämon kann man streiten:D Das war schon eine sehr ungewöhnliche Wendung.
      Vielen Dank an dich für diese tolle Blogtour, es lief alles super gut und hat viel Spaß gemacht!!:)

      Liebe Grüße!

      Löschen