Donnerstag, 28. Dezember 2017

[Neuzugänge] Buchzugänge von September bis Dezember

Es wird Zeit für die letzten Neuzugänge in diesem Jahr (*gasp* wie schnell das Jahr umgegangen ist, aber davon will ich jetzt gar nicht erst anfangen). Ich habe dieses Jahr alle 4 Monate meine Neuzugänge vorgestellt und mochte das System echt gerne. Ich werd das im nächsten Jahr aber vielleicht doch eher alle drei Monate machen. Aber jetzt werd ich erstmal noch meine letzten 2017-Neuzugänge vorstellen.
Ich habe das Gefühl dass bei mir einfach immer mehr Cassandra Clare-Bücher einziehen ohne dass ich irgendetwas von ihr lese. Wobei ich dieses Jahr endlich die Clockwork-Trilogie von ihr gelesen habe, was mein Gewissen schon ein wenig beruhigt. Wie auch immer, bei mir sind "Lady Midnight" und "Lord of Shadows" eingezogen. Und ich kann überraschend gut damit leben dass die Ausgaben nicht zueinander passen. Ich freu mich schon richtig darauf, diese beiden Brocken zu lesen (beide haben über 800 Seiten 0.0), davor wären aber erst noch ein paar andere Cassandra Clare-Bücher dran. Dann ist noch "Qualityland" von Marc-Uwe Kling als Hörbuch eingezogen, und das hat mir richtig gut gefallen. Es hat mich fast durchgehend zum Lachen gebracht. Die Känguru-Chroniken vom gleichen Autor muss ich mir auch irgendwann mal anhören! "The Wizard of Oz" habe ich bei Tauschticket entdeckt und da ich diese Ausgabe so genial finde habe ich es angefragt. Das Buch habe ich vor vielen Jahren schonmal gelesen und ich hab nur gute Erinnerungen daran.
Dann habe ich im Herbst einmal eine größere Bestellung bei Medimops getätigt, die man hier auf dem Bild sieht. Ich habe direkt zu "How to read literature like a professor" gegriffen und fand es auch ganz informativ. Ich hatte das Gefühl, dass ich etwas gelernt habe, aber viele Sachen auch schon wusste. "Landline" war das letzte Buch von Rainbow Rowell, das ich noch nicht gelesen hatte, und das hat sich jetzt geändert. Wie erwartet mochte ich es sehr gerne. Hier geht es wirklich nicht so sehr um die Handlung sondern eher um Charaktere und deren Beziehungen und ich finde die Autorin ist sehr gut in genau diesem Gebiet. Mit "Annähernd Alex" ist mein erstes Königskind eingezogen und leider verlief meine Beziehung mit dem Buch nicht ganz so harmonisch wie geplant (ich habe es nach 90 Seiten abgebrochen). Es war voller Klischees und extrem vorhersehbar und dafür war mir meine Lesezeit dann doch zu schade. Zu "Unconventional" habe ich noch nicht gegriffen, aber ich freue mich schon sehr auf das Buch. Als jemand, der selber sehr oft auf Conventions unterwegs ist habe ich echt hohe Erwartungen.
Zu "Aristoteles und Dante" habe ich gefühlt seit Jahren gute Meinungen gehört und hab es diesen Herbst endlich selber in die Finger bekommen. Tja, es war genau so gut wie alle es immer behaupten.
Und dann war da noch "Turtles all the way down", das neue Buch von John Green. Ich habe mich so unheimlich in dieses Buch verliebt. Mein Jahreshighlight, auf jeden Fall ein neues Lieblingsbuch und wie auch immer man ein Buch loben kann, stellt euch vor dass ich es an dieser Stelle mache.
Ich habe im Oktober angefangen, Englisch zu studieren, und auf diesem Bild sind ein paar der Bücher die ich für das Studium lesen muss (und ich entschuldige mich dafür dass das Bild noch verschwommener ist als meine Bilder sowieso schon immer sind). Es sind "Cleansed", "At the bottom of the river" und "The voyage of the dawn treader".
Yeah Weihnachtsgeschenke! Zu Weihnachten hab ich mich riesig über "Talking as fast as I can" von Lauren Graham, "Queens of Geek" von Jen Wilde und "Wit, Wisdom and Timey-Wimey Stuff" (eine "Doctor Who" Zitate-Sammlung) gefreut. "Ein Junge namens Weihnacht" habe ich als Rezensionsexemplar bekommen und lese es auch gerade. Und es ist SO GUT! Ich liebe die Illustrationen und die Geschichte ist einfach schön. 
Das ist das letzte Bild, versprochen. Und es ist ein kleines bisschen das Bild der Schande. Ja, ich habe drei neue Ausgaben von "Harry Potter and the Philosopher's Stone". Ich mag das auch gar nicht so richtig erklären, es ist einfach so:D Dabei belasse ich es jetzt einfach. "Harry Potter - A History of Magic" gab es auch zu Weihnachten und das Buch ist wirklich wundervoll. Es ist ein Begleitbuch zu der "Harry Potter"-Ausstellung, die es gerade in London gibt, und wenn man es (wie ich) da nicht hinschafft dann ist dieses Buch ein toller Ersatz. Es ist sehr hochwertig und die Ausstellungsstücke werden gezeigt und beschrieben, unter anderem auch Notizen von J.K. Rowling, die ich besonders interessant finde.


Das waren meine letzten Neuzugänge in diesem Jahr. Für die nächsten paar Wochen bin ich jetzt auch erstmal versorgt. Was ist bei euch an Weihnachten und in den letzten paar Wochen eingezogen?^.^

Kommentare:

  1. Konnte sich da jemand nicht für ein Haus entscheiden und hat deswegen gleich zwei House Editions gekauft :D?
    Ich kann das absolut nachvollziehen ^^. Ich hab den ersten Band mittlerweile in drei Sprachen und will ihn mir noch auf französisch und in der Illustrated Edition kaufen. Wenn der Plan aufgeht, besitze ich die Bücher irgendwann alle in fünffacher Ausführung - mindestens ^^.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schlimme ist, ich glaube jetzt kommen alle Teile in der House Edition raus, dafür wird so viel Geld und Platz draufgehen und ich weiß nichtmal welches Haus ich kaufen soll (hoffentlich nicht alle).
      Es ist gut, dass du einen Plan hast!:D Welche Sprachen hast du denn schon? Die Illustrated Edition ist auch soo schön, da hab ich erst den ersten und die anderen müssen noch einziehen0.0

      Löschen
    2. Bisher hab ich sie alle auf deutsch, bis auf den 7. alle auf englisch und den 1. noch auf Italienisch. Mal sehen, wann französisch dazu kommt :D.
      Kannst du dich nicht auf ein Haus festlegen? ^^ Ich bin eigentlich eine Mischung aus Ravenclaw und Hufflepuff, wähle aber wegen der Farbe bestimmt Ravenclaw :D.

      Löschen
    3. Ravenclaw und Hufflepuff ist eine super Mischung! Ich bin ja irgendwie Fan von Hufflepuff-Leuten, die haben immer sehr gute Eigenschaften!:D Ich glaube ich bin wahrscheinlich am ehesten Ravenclaw aber vielleicht auch ein bisschen Gryffindor, und alle Bücher werden so schön sein0.0

      Löschen